Ein Porträtbild von dem Vorsitzenden des Bundeswehrverbandes, André Wüstner. © Bundeswehrverband

André Wüstner: "Pistorius geht ins Risiko"

Sendung: Interview | 12.05.2023 | 14:00 Uhr | von Anna Engelke
24 Min | Verfügbar bis 11.05.2025

Der neue Verteidigungsminister Boris Pistorius packe den Umbau seines Ressorts unter dem Motto "Geschwindigkeit vor Perfektion" an, erklärt Bundewehrverbandschef André Wüstner. Diesen Kulturwandel findet Wüstner völlig richtig, wie er im Interview mit Anna Engelke erläutert, was aber auch ein "Risiko" bedeute: Denn was geschieht, wenn Fehler passieren?
Sowohl Boris Pistorius als auch Bundeskanzler Olaf Scholz werden Wüstner zufolge spätestens 2025 an der Umsetzung der "Zeitenwende" gemessen. Eine erste Zwischenetappe und ein erster Test für den Minister: Bekommt er wirklich 10 Milliarden zusätzlich für den Verteidigungsetat im nächsten Jahr?

Eine junge Frau hält ein Tablett-PC auf dem man den NDR-Info Newsletter sieht. © NDR Foto: Christian Spielmann

Abonnieren Sie den NDR Newsletter - die Nord-News kompakt

Mit dem NDR Newsletter sind Sie immer gut informiert über die Ereignisse im Norden. Das Wichtigste aus Politik, Sport, Kultur, dazu nützliche Verbraucher-Tipps. mehr

Eine Frau schaut auf einen Monitor mit dem Schriftzug "#NDRfragt" (Montage) © Colourbox

#NDRfragt - das Meinungsbarometer für den Norden

Wir wollen wissen, was die Menschen in Norddeutschland bewegt. Registrieren Sie sich jetzt für das Dialog- und Umfrageportal des NDR! mehr

Mehr Nachrichten

Niedersachsens Innenministerin Daniela Behrens (SPD) bei der Vorstellung des Verfassungsschutzsberichts 2023. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Vor Ländertreffen: Ministerin Behrens mahnt Migrationsabkommen an

Niedersachsens Innenministerin will abgelehnte Asylsuchende schneller zurückführen. Irreguläre Zuwanderung ist Thema der Konferenz. mehr