Sonnenuntergang auf der Allerbrücke am Mühlenmuseum Gifhorn © NDR Foto: Markus Baatz

(54) Der Schönheit Rätsel

Sendung: Synapsen. Ein Wissenschaftspodcast von NDR Info | 29.04.2022 | 14:00 Uhr | von Korinna Hennig/Gabor Paal
63 Min

Schönheit setzt nach Kant „Interesseloses Wohlgefallen“ voraus - ist also völlig zweckfrei. Doch kann man das messen? Warum finden Menschen unterschiedliche Dinge schön, und gibt es trotzdem Mechanismen dahinter?

Unser Autor Gabor Paal berichtet von der Geschichte der Erforschung unseres Schönheitsempfindens und lässt uns an einem „Gänsehaut-Experiment“ mit Musikstücken teilhaben. Im Gespräch mit Redakteurin Korinna Hennig erklärt er den Unterschied zu Ästhetik und Attraktivität und was die „Big Five“ der Persönlichkeitsmerkmale damit zu tun haben.

Die Hintergrundinformationen

Buch von Gábor Paál: Was ist schön? Die Ästhetik in allem.
Max-Planck-Institut für Emprische Ästhetik
Schlüsselexperimente zur Rolle des Präfrontalen Cortex für ästhetische Urteile in der National Library of Medicine
Negative Affekte können Schönheitserleben begünstigen: Cambridge University Press
Schöne Stellen in der Musik
Einfluss der Persönlichkeit auf ästhetische Vorlieben: Oxfordhandbooks
Wann hässlich schön ist: Spektrum vom 21.08.2021
„Bewegtsein“ als ästhetische Emotion: National Library of Medicine

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/54-Der-Schoenheit-Raetsel,audio1117662.html