UKE-Impfstoff-Studie geht weiter: Studienteilnehmer gesucht

Stand: 16.07.2021 12:58 Uhr

Am Uniklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) wird jetzt wieder an einem Corona-Impfstoff geforscht. Anfang des Jahres war eine erste klinische Studie abgebrochen worden, weil das Mittel nicht wirksam genug war. Jetzt wurde aber nachgebessert und es werden neue Probanden und Probandinnen gesucht.

Der Bedarf an Corona-Impfstoffen sei weltweit noch sehr hoch, heißt es aus dem UKE. Deshalb ergebe es auch jetzt noch Sinn, weitere Mittel zu entwickeln. Der Impfstoff mit dem etwas umständlichen Namen "MVA-SARS-2-S" ist eines von drei deutschen Forschungsprojekten, die vom Bund mitfinanziert werden. Für den sogenannten Vektor-Impfstoff wird ein Pocken-Virus abgewandelt, das dann quasi einen Bauplan des Coronavirus dabei hat. Und dagegen bildet das Immunsystem dann Antikörper.

Probanden und Probandinnen gesucht

Dieser "Bauplan", den das Mittel in den Körper einschleust, wurde jetzt nochmal nachgebessert und das hat bei Tierversuchen eine deutlich bessere Immunreaktion hervorgerufen als beim ersten Versuch mit dem Mittel. Für die neue Studie werden jetzt 30 Männer und Frauen zwischen 18 und 65 Jahren gesucht. Die zu finden sei nicht mehr so leicht, räumt das UKE ein. Sehr viele Impf-Willige in dem Alter, hätten inzwischen nämlich schon einen anderen Wirkstoff gespritzt bekommen.

An einer Studienteilnahme Interessierte können sich laut UKE per Mail an studienteilnahme@ctc-north.com wenden oder unter der Telefonnummer 040 524719 111 anrufen.

 

Weitere Informationen
Corona-Impfzentrum in den Hamburger Messehallen. © picture alliance / xim.gs | xim.gs Foto: picture alliance

2.200 spontane Corona-Impfungen in Hamburger Impfzentrum

Im Impfzentrum können sich am Sonnabend 2.000 Menschen ohne Termin impfen lassen. Sie bekommen dann Biontech oder Moderna. (15.07.2021) mehr

Menschen gehen ins Impfzentrum in den Hamburger Messehallen. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Corona-Impfung für Hamburger Handwerker jetzt ohne Termin

Handwerkerinnen und Handwerker können sich jetzt für begrenzte Zeit ohne Termin im Hamburger Impfzentrum impfen lassen. (14.07.2021) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.07.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Auszubildender steht an einem Schraubstock. © picture alliance/dpa Foto: Sebastian Kahnert

In Hamburg beginnt das Ausbildungsjahr

Zahlreiche junge Hamburgerinnen und Hamburger starten in ihre Ausbildung. Es gibt aber noch etliche freie Plätze, und zwar in diversen Branchen. mehr