Das Unternehmenslogo der HanseMerkur-Versicherungsgruppe ist auf einer Flagge auf dem Dach der Unternehmenszentrale in Hamburg zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Versicherungsgruppe HanseMerkur: Gute Geschäfte trotz Corona

Stand: 20.04.2021 16:54 Uhr

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben inzwischen 11,3 Millionen Kunden - eine halbe Million mehr als im Vorjahr. Ob Kranken-, Pflege- oder Lebensversicherung: Fast überall konnte die HanseMerkur im vergangenen Jahr kräftig zulegen, zumeist mehr als die Konkurrenz. Knapp 2,6 Milliarden Euro an Beiträgen kassierte der Konzern 2020, das ist ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Minus bei Reiseversicherungen

Spuren hat die Corona-Pandemie aber bei den Reiseversicherungen hinterlassen: Um ein Drittel ist der Umsatz in diesem Bereich im vergangenen Jahr eingebrochen, in den ersten Monaten des laufenden Jahres sogar noch stärker. Damit stehe man aber im Vergleich mit der Reisebranche insgesamt noch relativ gut da, hieß es bei der Vorstellung der Bilanz am Dienstag. Bei den großen Touristikunternehmen seien die Umsätze um bis zu 90 Prozent zurückgegangen.

Versichern lassen kann man das Risiko, dass man eine Reise abbricht, weil man in Quarantäne muss. Nicht aber, wenn aufgrund von neuen Reisebeschränkungen ein Urlaub abgebrochen werden muss. Bei der HanseMerkur ist der überwiegende Teil der knapp 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit dem vergangenen Jahr im Homeoffice.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.04.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Lange Schlange vor dem Hamburger Impfzentrum. © NDR Foto: Karsten Sekund

Corona: 2.000 Impf-Vordrängler am Hamburger Impfzentrum pro Woche

Immer mehr Hamburger versuchen sich frühzeitig eine Corona-Impfung zu beschaffen, was für viele Abweisungen sorgt. mehr