Ein Mercedes steht auf dem Fußweg der Waitzstraße in Hamburg. © NDR Foto: Johannes Schulz

Nach Unfallserie: Neue Poller für die Waitzstraße

Stand: 08.10.2020 11:37 Uhr

In der Waitzstraße beginnen übernächste Woche die Arbeiten, um das Parken sicherer zu machen. Seit Jahren krachen immer wieder Autos in die Geschäfte, weil Autofahrende Gas und Bremse verwechseln.

Die Waitzstraße ist bundesweiter Spitzenreiter bei Schaufensterunfällen: Nirgendwo sonst in Deutschland stoßen - meist ältere Autofahrende - statt in die Parklücke gleich bis ins Geschäft. 23 Mal nach der inoffiziellen Waitzstraßen-Statistik, allein drei Mal traf es einen Frisörladen.

Poller sollen Unfälle verhindern

Einsatzkräfte der Feuerwehr schieben einen Wagen aus einer Boutique. © NDR Foto: Screenshot
Einer der vielen Unfälle: Einsatzkräfte der Feuerwehr schieben einen Wagen aus einer Boutique.

Vollstahlpoller sollen dem nun endgültig ein Ende bereiten, 600 Kilogramm schwere Fundamente verankern sie in der Erde. Bei einer Aufprallgeschwindigkeit von zehn Kilometer pro Stunde sollen sie ein Gewicht von zwei Tonnen stoppen können. Falls nicht jemand im Panzer komme, sollte das reichen, meinen die Verkehrsplaner. Die zuvor installierten Beton-Bänke oder -Stopper auf den Bürgersteigen hatten meist dem Aufprall der Unfallautos nicht standgehalten.

Umbauten dauern bis Mitte November

Die Groß Flottbeker Geschäftsleute hatten den Umbau von Schräg - zu Längsparkplätzen zunächst verzögert, denn das bedeutet weniger Parkraum. Die Kosten für die neuen Vollstahlpoller stiegen inzwischen um ein Drittel auf 150.000 Euro. Die Umbauten dauern bis Mitte November, dann kommen die Schrägparkplätze zurück.

Weitere Informationen
Die Waitzstraße in Othmarschen wird nach einer ganzen Unfallserie umgebaut. © NDR Foto: Anne Adams

Nach Unfallserie: Neuer Umbau der Waitzstraße startet

Deutschlands unfallträchtigste Einkaufsstraße soll sicherer werden: In der Waitzstraße am S-Bahnhof Othmarschen wird nun erneut umgebaut, damit keine weiteren Autos in Schaufenster fahren. (05.08.2020) mehr

Ein Auto steht in der Waitzstraße im Stadtteil Othmarschen vor einer Friseurfiliale. Eine Frau war mit dem Wagen in das Geschäft gefahren. © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Wieder ein Unfall in der Hamburger Waitzstraße

In der Waitzstraße hat es schon wieder einen Unfall gegeben - es ist bereits der 23. Dieses Mal ist eine 71-Jährige mit ihrem Wagen gegen die Wand eines Friseurladens gefahren. (23.07.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.10.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mitglieder des Hamburger Senats bei einer Pressekonferenz zur Corona-Situation.

Corona-Regeln: Senat denkt über Feier-Beschränkungen nach

Nach dem Überschreiten des Corona-Warnwerts erwägt der Hamburger Senat Einschränkungen, zum Beispiel bei privaten Feiern. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

Coronavirus: 204 Neuinfektionen in Hamburg registriert

In Hamburg sind seit Montag 204 neue Corona-Fälle registriert worden. Der sogenannte Inzidenzwert liegt aktuell bei 55,4. mehr

Teilnehmer stehen während einer Streikkundgebung auf dem Gelände des Forschungszentrums Desy in Hamburg-Bahrenfeld. © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Krankenhäuser und Kitas: Hunderte bei Warnstreik dabei

Geschlossene Kitas, Notbesetzungen in Krankenhäusern: Die Gewerkschaft ver.di erhöht den Druck auf die Arbeitgeber. mehr

Die zentrale Rufnummer 116117 der kassenärztlichen Notfallpraxen ist auf einem Werbezettel zu sehen. Diese sollen die Notaufnahmen der Krankenhäuser in ihren Regionen von weniger dringlichen Fällen entlasten. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Wieder Wartezeiten beim Arztruf Hamburg

Wer in diesen Tagen den Arztruf in Hamburg kontaktieren will, muss häufig warten. Grund sind Krankheitsfälle. mehr