Jeder zehnte Flug ab Hamburg mit dem Privatjet

Stand: 02.07.2023 20:40 Uhr

Rund zehn Prozent aller Flüge in Hamburg sind Privatflüge. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage der Linken hervor. Die Partei kritisiert viele der Flüge als unnötig.

Im Durchschnitt finden 30 Privatflüge pro Tag am Hamburger Flughafen statt. Darunter sind Geschäftsflüge, aber auch Flüge zu Urlaubszielen. Bei den Top Ten ganz oben: Sylt und Mallorca. Es folgen weitere innerdeutsche Ziele wie Berlin, Düsseldorf oder Köln - die zum Teil gerade mal 30 Minuten Flugzeit entfernt liegen.

Senat: Privatflüge sind wichtig

Frankreich hat Kurzstreckenflüge verboten, in der niederländischen Stadt Amsterdam dürfen demnächst keine Privatflieger mehr starten. In Hamburg gibt es solche Pläne wohl nicht. In der Senatsantwort auf die Anfrage der Linken wird jedenfalls die Bedeutung solcher Flüge betont: "Privatjets werden häufig für Geschäftsreisen von und nach Hamburg genutzt. (...) Ebenso werden Privatjets für diplomatische und andere politische Reisezwecke genutzt, wie zum Beispiel Staatsbesuche. Weiterhin sind sie eine wichtige Säule der medizinischen Versorgung in der Metropolregion."

NABU fordert Regulierung

Nach Berechnungen der Firma "Real World Visuals" verursacht ein Flug von London nach New York pro Economy-Passagier 313 Kilogramm Kohlendioxid. Im Privatjet sei es das Achtzigfache. Dazu sagt Malte Siegert vom Naturschutzbund (NABU) in Hamburg: "Wir sehen, dass Reichtum dazu führt, dass die Menschen ohne Rücksicht auf ökologische Aspekte tun, was sie sich leisten können. Da hilft am Ende des Weges leider Gottes nur Regulierung."

Hamburgerin startet Online-Petition

Simone Baur wohnt in der Jarrestadt und kann von ihrem Balkon täglich die Privatjets beobachten. Sie hat eine Online-Petition dagegen gestartet. "Es ist für mich der ökologische Aspekt. Weil ich einfach finde, dass das nicht nottut für solche kurze Strecken", sagte sie dem Hamburg Journal im NDR Fernsehen.

Weitere Informationen
Ein Privatjet auf dem Rollfeld des Flughafen Sylt. © NDR

Per Privatjet nach Sylt - und das Klima?

Mit dem Privatjet fliegen: Für die meisten Menschen ist das unbezahlbar - und es ist extrem klimaschädlich. Ein beliebtes Ziel von Hamburg aus: die Insel Sylt. (27.06.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 02.07.2023 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klimaschutz

Flugverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

An den Hamburger Landungsbrücken demonstrieren Menschen gegen den argentinischen Präsidenten Javier Milei. © NDR Foto: Kai Salander

Hamburg: Protest gegen Preis für Argentiniens Präsident Milei

Der Rechtspopulist hat bei seinem Kurzbesuch in Deutschland in der Hansestadt einen Preis bekommen. Hunderte demonstrierten dagegen. mehr