Ein Hamburger Polizist trägt eine Bodycam.

Innenausschuss: Mehr Bodycams für Hamburger Polizisten

Stand: 15.01.2021 07:33 Uhr

Die Hamburger Polizei bekommt mehr Bodycams. Innensenator Andy Grote (SPD) stellte am Donnerstagabend im Innenausschuss der Bürgerschaft 40 bis 70 zusätzliche Kameras in Aussicht, die an der Uniform getragen werden.

Insgesamt 16 Bodycams hat die Hamburger Polizei derzeit schon. Damit unterwegs sind hauptsächlich die Beamten und Beamtinnen der Davidwache im Bereich der Reeperbahn. Die CDU fordert, alle Hamburger Polizistinnen und Polizisten mit den Körperkameras auszustatten, da sie in kritischen Situationen deeskalierend wirken und der Beweissicherung dienen würden. Eine flächendeckende Ausstattung lehnen SPD und Grüne ab.

Technische Infrastruktur aufwendig

Nicht jeder bürgernahe Beamte sei häufigen Eskalationen ausgesetzt, sagte Innensenator Grote. Zudem sei der Aufbau der technischen Infrastruktur aufwendig. Klar sei aber auch, dass mehr Kameras angeschafft werden. Bisher werden die Bodycams in Gefahrensituationen eingeschaltet und die Beamten und Beamtinnen weisen auf die Aufzeichnung hin.

Etat der Innenbehörde steigt

Insgesamt steigt der Etat der Innenbehörde in den Jahren 2021/2022 um rund viereinhalb Prozent auf 1,5 Milliarden Euro pro Jahr. CDU, Linke und AfD kritisierten, dass ein Teil der Steigerungen über Corona-Hilfen finanziert wird.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.01.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Moritz Heyer (r.) vom Hamburger SV im Duell mit Guido Burgstaller vom FC St. Pauli © Witters Foto: Tim Groothuis

Livecenter: Rasantes Stadtderby zwischen St. Pauli und dem HSV

Wer gewinnt das Hamburger Derby? Heute treffen St. Pauli und der HSV zum 105. Mal aufeinander. Die Partie jetzt hier im Livecenter. mehr