Stand: 13.10.2019 18:21 Uhr

Illegales Autorennen? Mehrere Verletzte bei Unfall

Bei einem Verkehrsunfall im Hamburger Stadtteil Horn sind in der Nacht zum Sonntag sechs Menschen verletzt worden. Es gab drei Schwerverletzte, davon schweben zwei in Lebensgefahr. Außerdem wurden drei Menschen leicht verletzt. Grund für den Unfall war möglicherweise ein illegalen Autorennen, wie ein Polizeisprecher NDR 90,3 sagte. Der Unfall ereignete sich gegen 1.40 Uhr in der Sievekingsallee.

Rasende Autos kollidierten

Der 22-jährige Fahrer eines auf der linken Spur fahrenden BMW versuchte den 19-jährigen Fahrer eines auf der rechten Spur fahrenden Audi zu überholen. Die rasenden Autos kollidierten dabei. Der Audi drehte sich und schleuderte gegen mindestens elf parkende Autos am Straßenrand. Außerdem kollidierte er mit dem Heck eines vorausfahrenden Autos.

Drei Schwerverletzte

Der überholende BMW des 22-Jährigen drehte sich ebenfalls und stieß mit der Beifahrerseite gegen einen auf einer Mittelinsel stehenden Baum. Der 22-Jährige und ein 39-jähriger Beifahrer wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Ein anderer Insasse wurde zudem schwer, ein weiterer leicht verletzt. Alle vier wurden in Krankenhäuser gebracht. Die beiden Autos wurden komplett zerstört.

Verdacht auf illegales Autorennen

Ein Großaufgebot an Rettungskräften kümmerte sich in der Nacht um die Verletzten. Fachleute begutachteten die Spuren am Unfallort. Wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Weitere Informationen

Teddy beim Fahren übergeben: Gericht verurteilt Raser

Geldstrafen für ein illegales Autorennen in Hamburg: Die Beteiligten waren im November teilweise mit Tempo 100 durch die Innenstadt gerast und hatten sich einen Teddy übergeben. (03.07.2019) mehr

Unterwegs mit der Soko "Autoposer"

Mehr als 5.000 Fahrzeuge hat die Kontrollgruppe "Autoposer" der Polizei bisher überprüft. Bei fast jedem dritten Fahrzeug war die Betriebserlaubnis erloschen. Das Hamburg Journal begleitete die Ermittler. (20.05.2019) mehr

Tödlicher Unfall: 29-Jähriger festgenommen

Schwerer Unfall auf der Autobahn 1 in Hamburg: Ein Mensch starb, drei weitere wurden verletzt. Ein 29-Jähriger wurde wegen des Verdachts auf ein illegales Autorennen festgenommen. (02.05.2019) mehr

Tödlicher Unfall auf der Köhlbrandbrücke

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Köhlbrandbrücke ist ein 24-Jähriger ums Leben gekommen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf ein illegales Autorennen. (27.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.10.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:39
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:33
Hamburg Journal