Die Feuerwehr Hamburg rettet verwaiste Eichhörnchen aus einem Baum. © Tele News Network Foto: Screenshot

Hamburger Feuerwehr rettet junge Eichhörnchen

Stand: 09.04.2021 16:02 Uhr

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr im Hamburger Stadtteil Alsterdorf: Am Freitag rettete sie junge Eichhörnchen, deren Mutter überfahren wurde.

Der Notruf kam am Vormittag von der "EichörnchenHilfe Eilbek". In der Alsterdorfer Straße sei das Muttertier von einer offenbar vierköpfigen Jungtierfamilie durch ein Fahrzeug überfahren und dabei getötet worden. Die vier Jungtiere befänden sich noch ohne die Mutter in dem Kobel in etwa zehn Metern Höhe in einem Baum.

Die Rettungswache Alsterdorf schickte einen Drehleiterwagen. Gemeinsam mit einem Experten der "EichhörnchenHilfe Eilbek" gelang es der Feuerwehr, zwei Jungtiere einzufangen und in Sicherheit zu bringen. Zwei weitere flüchteten in nicht erreichbare Bereiche des Baums und konnten trotz mehrerer Anläufe nicht eingefangen werden. Anwohnerinnen und Anwohner sollen die jungen Eichhörnchen im Blick behalten, damit auch sie möglichst bald in Sicherheit gebracht werden können. Die beiden eingefangenen Tiere sollen aufgepäppelt und dann wieder freigelassen werden. Der Einsatz dauerte nach Angaben der Feuerwehr insgesamt zwei Stunden.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal 18.00 | 09.04.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick aus der Luft auf die Hamburger Innenstadt und die Binnen- und Außenalster. © dpa Foto: Marcus Brandt

Bundestagswahl: Wo die Hochburgen der Parteien in Hamburgs Stadtteilen sind

In Billstedt holte die SPD besonders viele Stimmen, in Neuallermöhe die AfD. Hamburger Ergebnisse der Bundestagswahl im Detail. mehr