Stand: 12.06.2019 16:59 Uhr

Hamburg hat jetzt eine "Meistermeile"

Sieben Jahre haben Planung und Bau gedauert, zwei Jahre länger als gedacht: In Lokstedt hat Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Mittwoch Norddeutschlands ersten mehrstöckigen Handwerkerhof eingeweiht. Nun arbeiten Konditoren, Zimmerleute, Klavierbauer und Glaser dort in einem Backstein-Neubau. Der Hamburger Senat bezuschusst die "Meistermeile" am Offakamp mit 35 Millionen Euro.

42 Prozent sind bislang vermietet

Bild vergrößern
Fast 200 Meter lang, 25 Meter breit und vier Stockwerke hoch: Die "Meistermeile" am Offakamp in der Nähe der Automeile Nedderfeld.

Ausgesprochen schwach war anfangs das Interesse der Handwerker. Nun ziehe es aber an, sagte Bauherr Martin Görge, Geschäftsführer der Sprinkenhof GmbH: "Wir haben jetzt eine Vermietungsquote von 42 Prozent." Hinzu kämen Zusagen für 15 Prozent. Mit 7,70 Euro pro Quadratmeter sind die Kaltmieten günstig - dank des 35 Millionen-Zuschusses der Stadt.

Handwerkskammer-Präsident Hjalmar Stemmann lobte die neuen Möglichkeiten, die das Gebäude biete: "Wir haben vier Stockwerke übereinander und die Handwerker können sich neu vernetzen." Die Fahrstühle des Gebäudes können elf Tonnen Last tragen.

Handwerker sollen in der Stadt gehalten werden

Tschentscher sieht die "Meistermeile" als Zukunftsprojekt, denn Wohnungsbau und Gewerbe kämpften um die wenigen Freiflächen. "Das Handwerk ist eine ganz wichtige Säule der Wirtschaft in Hamburg. Wir wollen nicht, dass die Handwerksunternehmen an den Rand oder aus Hamburg herausgedrängt werden", sagte der Bürgermeister.

Weitere Informationen

Erster Spatenstich für Handwerkerhof

Im Hamburger Stadtteil Lokstedt hat der Bau des Handwerkerhofs Meistermeile begonnen. Für 50 Millionen Euro entsteht im Offakamp ein vierstöckiges Gewerbehaus. (21.09.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.06.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:49
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:12
Hamburg Journal