Stand: 28.09.2019 16:21 Uhr

FDP: Anna von Treuenfels ist Spitzenkandidatin

Die Hamburger FDP entschied am Mittag, dass Anna von Treuenfels die Partei als Spitzenkandidatin in den Bürgerschaftswahlkampf führen soll. Bei einer Landesmitgliederversammlung in den Räumen der Kassenärztlichen Vereinigung erhielt die 57-Jährige 166 von 263 gültigen Stimmen. Ihr Ziel sei ein zweistelliges Ergebnis bei der Bürgerschaftswahl im Feburar 2020 und eine Beteiligung an der nächsten Regierung, sagte von Treuenfels. Ihre Gegenkandidatin Sonja Jacobsen erhielt 90 Stimmen. Die 47-Jährige Bergedorfer Fraktionsvorsitzende hatte erst vor vier Wochen angekündigt, gegen von Treuenfels zu kandidieren.

"Ich freue mich auf einen Wahlkampf, von dem ich hoffe, dass wir ihn geschlossen, klar und gut nach vorne bringen", sagte von Treuenfels nach der Wahl. Wichtige Themen, die ihre Partei anpacken wolle, seien Fachkräftemangel, Wirtschaft, Verkehr, Mobilität und Klimaschutz. Das Wahlprogramm soll Ende Oktober festgelegt werden.

Von Treuenfels seit 2011 in der Bürgerschaft

Die dreifache Mutter und Juristin ist seit 2011 Mitglied in der Hamburgischen Bürgerschaft. In ihrer Bewerbungsrede war Bildung einer der Schwerpunkte: Es müsse "höchste Qualität an allen Schulformen" erreicht werden, forderte von Treuenfels. "Beste Bildung muss unabhängig vom Elternhaus sein." Ihrer Auffassung nach haben sich die anderen Parteien "längst von der bürgerlichen Mitte verabschiedet". "Das ist unsere große Chance", betonte sie.

Bild vergrößern
Die Bergedorfer FDP-Fraktionschefin Sonja Jacobsen verlor die Kampfabstimmung gegen Anna von Treuenfels.
Kruse auf Platz zwei, Dutschke auf Platz drei

Auf die Listenplätze zwei und drei setzten die Liberalen den Fraktionsvorsitzenden Michael Kruse und die Bürgerschaftsabgeordnete Jennyfer Dutschke. Im Rennen um die Spitzenkandidatur hatte die Fernsehjournalistin Jacobsen ihren Hut erst vor vier Wochen in den Ring geworfen. Die Partei solle eine Wahlmöglichkeit haben, erklärte sie. "Wagen Sie mit mir gemeinsam das Neue", warb die 47-Jährige um Stimmen - doch es reichte nicht. Nach ihrer Niederlage gegen Treuenfels-Frowein bewarb sich Jacobsen um Listenplatz 4 - konnte sich aber auch gegen den Bürgerschaftsabgeordneten Daniel Oetzel nicht durchsetzen.

Weitere Informationen

Fegebank will 2020 Erste Bürgermeisterin werden

Katharina Fegebank will im Februar als Bürgermeisterkandidatin der Grünen gegen Peter Tschentscher (SPD) antreten. Sie traue ihrer Partei eine ganz neue Verantwortung zu. mehr

Grüne legen "Regierungsprogramm" vor

Die Hamburger Grünen gehen mit einem eigenen Regierungsprogramm in den Wahlkampf. Sie setzen beim Bürgerschaftswahlkampf auf Klimaschutz, weniger Autoverkehr und die Senkung des Wahlalters. (24.09.2019) mehr

FDP: Treuenfels-Frowein als Spitzenkandidatin

Einvernehmliche Entscheidung bei der Hamburger FDP: Die Fraktionsvorsitzende Anna Treuenfels-Frowein soll als Spitzenkandidatin in den Bürgerschaftswahlkampf ziehen. (17.06.2019) mehr

Hamburger AfD kann sich von JA lossagen

Die Hamburger AfD kann sich nach einer Änderung der Satzung von der Jungen Alternative (JA) lossagen. Die Jugendorganisation wird wegen rechtsextremer Äußerungen vom Verfassungsschutz beobachtet. (25.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.09.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:28
Hamburg Journal
02:39
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal