Große Öltanks mit der Aufschrift Oiltanking © picture alliance/dpa / Christian Charisius Foto:  Christian Charisius

Erste Hamburger Unternehmen wollen von Gas auf Öl umstellen

Stand: 12.09.2022 06:46 Uhr

Hamburger Unternehmen rüsten sich für die Gaskrise: Alle versuchen zu sparen, einige wollen außerdem von Gas wieder auf Öl umstellen. Die zuständige Umweltbehörde hat NDR 90,3 bestätigt: Erste Betriebe haben dafür schon eine Genehmigung beantragt.

Hamburger Unternehmen wollen vorsorgen. Für den Fall, dass sie gar kein Gas mehr bekommen, um ihren Energiebedarf zu decken, wollen einige dann auf Öl umstellen. Zum Beispiel hat die Firma Hobum Oleochemicals in Harburg angekündigt, dass sie dann wieder Heizöl nutzen könnte. Hobum stellt Spezialchemikalien her. Auf Anfrage von NDR 90,3 teilte die Umweltbehörde mit, dass man intensiv an der Problematik arbeite.

LNG und Wasserstoff auch in der Diskussion

Aber nicht nur Heizöl, sondern auch Flüssiggas (LNG) oder Wasserstoff sind laut Behörde in der Diskussion. Einige Unternehmen hätten den Brennstoff bereits umgestellt, viele weitere Projekte seien in Arbeit. Klar ist: Beim Verbrennen von Heizöl wird mehr CO2 frei als durch Erdgas. Wie sich das am Ende auf die Klimabilanz auswirkt, sei aber noch nicht abzusehen, so die Umweltbehörde.

Handelskammer: Genehmigung dauert bislang ein Jahr

Die Hamburger Handelskammer macht Druck. Aktuell dauere es etwa ein Jahr, bis es eine Genehmigung gebe, um den Brennstoff umzustellen. Das sei deutlich zu lang. Laut Umweltbehörde sollen Gesetze geändert werden, um die Genehmigungsverfahren zu vereinfachen.

Weitere Informationen
Der LNG-Frachter Arctic Voyager an einem LNG-Terminal in Rotterdam. © picture alliance/dpa/ANP Foto: Lex Van Lieshout

LNG-Terminal in Moorburg? Hamburg bittet Habeck um Hilfe

Umweltsenator Kerstan sieht mehrere große Probleme für den Bau einer Flüssiggasanlage. In einem Brief bittet er den Bund um Hilfe. mehr

Eine Mitarbeiterin von Gasnetz Hamburg steht in der Gasübernahmestation Reitbrook zwischen verschiedenen Schienen zur Versorgung verschiedener Bereiche in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburgs Wirtschaft stellt sich auf Engpässe bei Gasversorgung ein

Die großen Industrieunternehmen wollen laut Wirtschaftssenator Westhagemann ihren Gasverbrauch um 25 Prozent drosseln, wenn es die Lage erfordert (23.07.2022). mehr

Eine Tiefpumpe zur Erdölförderung in Hamburg-Kirchwerder. © picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde Foto: Christian Ohde

Wie es um Ölförderung und Gasgewinnung in Hamburg steht

Im Bezirk Bergedorf werden jährlich 8.000 Tonnen Öl gefördert. Es gibt dort auch einen stillgelegten Erdgasspeicher. (18.07.2022) mehr

Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen in der Gasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream 1 und der Übernahmestation der Ferngasleitung OPAL. © picture alliance / dpa Foto: Stefan Sauer

Energie aus Russland: So viel Gas strömt durch Nord Stream 1

Die Wartung der Pipeline ist abgeschlossen. Aktuelle Daten zeigen, wie viel Gas nun von Osten nach Deutschland fließt. mehr

Ein Gaszähler zeigt den Verbrauch eines Mehrfamilienhauses an. © picture alliance/dpa | Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Steigende Gaspreise: Spar-Tipps und aktuelle Entwicklungen

Hier finden Sie aktuelle Entwicklungen, Tipps und Hintergründe zu den steigenden Gaspreisen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.09.2022 | 07:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energiekrise

Energie

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Lars Ritzka sitzt enttäuscht auf dem Boden. © Witters Foto: ValeriaWitters

Nullnummer gegen Heidenheim - St. Pauli sechs Spiele sieglos

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli kommt einfach nicht aus der Ergebniskrise heraus und präsentiert sich offensiv weiter erschreckend harmlos. mehr