Stand: 26.04.2020 12:50 Uhr

Coronavirus: 4.636 bestätigte Fälle in Hamburg

Im Labor wird hellbaue Flüssigkeit pipettiert. © picture alliance Foto: Sven Hoppe
Es gelten mehr als doppelt so viele Hamburgerinnen und Hamburger bereits genesen als akut infiziert.

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Hamburgerinnen und Hamburger ist seit Sonnabend um 47 auf 4.636 gestiegen. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Sonntagvormittag mit. Die Hamburger Krankenhäuser seien derzeit weiterhin sehr gut für die Behandlung von Erkrankten mit einer Coronavirus-Infektion aufgestellt. Den Angaben zufolge befinden sich aktuell 180 Personen mit Wohnort Hamburg aufgrund einer Covid-19-Erkrankung in stationärer Behandlung. Von ihnen werden 59 intensivmedizinisch betreut. Am Sonnabend waren noch 187 Hamburger Corona-Patienten in einem Krankenhaus, 58 davon auf der Intensivstation.

Nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin wurde bisher bei 133 verstorbenen Hamburgerinnen und Hamburgern eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache festgestellt.

Geschätzt 3.200 Menschen in Hamburg genesen

Laut Robert Koch-Institut können etwa 3.200 positiv getestete Hamburgerinnen und Hamburger inzwischen als genesen betrachtet werden. Die Hamburger Gesundheitsbehörde geht darum von aktuell noch etwa 1.300 mit dem Coronavirus infizierten Hamburgerinnen und Hamburgern aus. Damit sind mehr als doppelt so viele Menschen bereits genesen als akut infiziert.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Ein Intensivbett mit einem Beatmungsgerät.  Foto: Roland Weyrauch

Coronavirus: So ist die Lage bei Intensivbetten in Hamburg

Wie ist die Auslastung der Hamburger Krankenhäuser? Sind noch Intensivbetten mit Beatmungsgeräten frei? Hier finden Sie laufend aktualisierte Daten aller Kliniken in Hamburg. mehr

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Blick auf die Seebrücke in Timmendorfer Strand . Am Strand stehen mehrere Strandkörbe. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Corona-Blog: Kippt Beherbergungsverbot auch in SH?

Die FDP will diese Schutzmaßnahme auch in Schleswig-Holstein kippen. Die Koalitionspartner CDU und Grüne sind skeptisch. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.04.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

.

Corona-Regeln: Senat denkt über Feier-Beschränkungen nach

Nach dem Überschreiten des Corona-Warnwerts erwägt der Hamburger Senat Einschränkungen, zum Beispiel bei privaten Feiern. mehr

.

Prozessbeginn wegen Tötung eines Obdachlosen

Ein Todesfall beschäftigt das Hamburger Landgericht. Ein 37-Jähriger soll einen obdachlosen Mann getötet haben. mehr

Ein Mann trägt eine ver.di-Fahne. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Ver.di setzt Warnstreiks in Hamburg fort

Die Gewerkschaft ver.di setzt am Mittwoch in Hamburg ihren dreitägigen Warnstreik im öffentlichen Dienst fort. mehr

Eine Person mit blauen Handschuhen hält ein Abstrichstäbchen in der Hand. © photocase Foto: Luisrojas

Coronavirus: 204 Neuinfektionen in Hamburg registriert

In Hamburg sind seit Montag 204 neue Corona-Fälle registriert worden. Der sogenannte Inzidenzwert liegt aktuell bei 55,4. mehr