Stand: 26.02.2019 16:57 Uhr

Bau der neuen S-Bahn-Station Ottensen ab Juni

Der Bau der lange geplanten S-Bahn-Station Ottensen soll laut Hamburger S-Bahn im Juni dieses Jahres beginnen. Die Haltestelle wird von den Linien S1 und S11 angefahren und entsteht zwischen den Stationen Altona und Bahrenfeld. Bereits 2003 hatte die Stadt Hamburg mit der S-Bahn über die neue Haltestelle verhandelt. Im Sommer sollen nun endlich die Bauarbeiten beginnen. Ende 2020 könnte laut S-Bahn der erste Zug in der neuen Station halten.

5.000 Fahrgästen pro Tag erwartet

Rolltreppen soll es in der Station nicht geben, dafür einen Aufzug. Fahrgäste werden den 140 Meter langen Bahnsteig vom Bahrenfelder Steindamm und der Gaußstraße aus erreichen können. Allerdings soll nur ein Fünftel des Bahnsteigs überdacht werden. Bei Regen dürfte es unter dem Dach also eng werden.

Die S-Bahn rechnet mit 5.000 Fahrgästen pro Tag, die am neuen Bahnhof aus- und einsteigen werden. Pro Jahr sollen es fünf Prozent mehr werden. Zwischen den Bahnhöfen in Bahrenfeld und Altona liegen große Wohngebiete, unter anderem die Neue Mitte Altona. Deshalb soll der zusätzliche Halt in Ottensen für Entlastung sorgen.

Baukosten trägt die Stadt

Die Baukosten von rund 23 Millionen Euro trägt die Stadt. Sie kann allerdings einen Zuschuss vom Bund beantragen. Für die Bauarbeiten sollen auch Straßen gesperrt werden.

Karte: Hier soll der neue S-Bahnhof Ottensen entstehen
Weitere Informationen

S-Bahnhof in Ottensen bekommt längeres Dach

Die Fahrgäste der S-Bahnlinien S 1 und S 11 müssen in Ottensen doch nicht im Regen stehen: Der Senat hat zugesagt, dass die neue Bahnstation ein längeres Dach bekommen soll. (10.04.2017) mehr

S-Bahnhof Ottensen kommt später und wird teurer

Der neue S-Bahnhof in Hamburg-Ottensen wird später fertig und teurer als geplant: Erst Mitte 2020 soll die Station ins Netz integriert werden. Grund ist ein Streit um die Kosten. (01.03.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.02.2019 | 17:00 Uhr

1956: Grundsteinlegung für Neu-Altona

Im April 1956 beginnt Deutschlands größtes Bauprojekt: In Neu-Altona sollen 11.000 Wohnungen entstehen. Die Planer wollen dort die Vision einer idealen Stadt verwirklichen. mehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

06:20
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal
02:12
Hamburg Journal