Stand: 08.11.2018 16:04 Uhr

Aus für katholische Schule in Neugraben

Das Schicksal einer weiteren katholischen Schule in Hamburg ist besiegelt. Das Erzbistum hat jetzt beschlossen, die Schule Neugraben zu schließen.

Das Erzbistum hatte Ende Januar angekündigt, wegen seiner prekären Wirtschaftslage bis zu 8 seiner 21 katholischen Schulen in der Hansestadt zu schließen. Bis jetzt gab es noch Hoffnung für drei der acht zur Schließung anstehenden Schulen. Der Sophienschule, der Katholischen Schule Harburg und der Katholischen Schule Neugraben wurde eine Schonfrist von einem Jahr eingeräumt. Doch nach einer Sitzung des neugegründeten Wirtschaftsrats des Erzbistums steht fest: auch die Katholische Schule Neugraben macht zu. Hauptgründe seien der signifikante Instandsetzungs- und Erweiterungsbedarf sowie das auch zukünftig zu erwartende laufende Defizit im Schulbetrieb, hieß es.

Schulbetrieb läuft aus

Wie bereits an den anderen fünf Schulen von der Schließung betroffenen Schulen werden dort nun keine neuen Schüler mehr aufgenommen. Der Schulbetrieb läuft sukzessive aus.

Zwei Schulen noch in der Schwebe

13 katholische Schulen werden auf jeden Fall weitergeführt. Zwei Schulen sind noch in der Schwebe: In Barmbek soll auf dem Gelände der Sophien-Grundschule ein neues Schulzentrum mit Grund- und Stadtteilschule entstehen. Und auch die Katholische Schule Harburg soll als Grund- und Stadtteilschule weiterentwickelt werden. Dafür wolle man die Räume des Niels-Stensen-Gymnasiums nutzen, so das Bistum. Für das Niels-Stensen-Gymnasium war schon Anfang des Jahres wegen der Geldprobleme des Bistums das Aus beschlossen worden. Für die Pläne, die Standorte in Barmbek und Harburg zu erhalten, werden jetzt Sponsoren gesucht. Bis Januar 2020 gibt sich das Bistum dafür Zeit.

Kirche in Geldnöten

Das Erzbistum Hamburg ist mit knapp 80 Millionen Euro überschuldet. Nach einem Bericht der Unternehmensberatung Ernst & Young würde die Summe bis 2021 auf bis zu 350 Millionen Euro anwachsen, falls nicht umgesteuert wird. Das Erzbistum unterhält in Hamburg bislang 18 Grund- und Stadtteilschulen sowie drei Gymnasien mit insgesamt rund 9.000 Schülern. Es ist damit der größte private Schulträger in Hamburg.

Weitere Informationen

Erzbistum stoppt Gespräche über Schul-Rettungen

Mindestens fünf katholische Schulen in Hamburg stehen vor der Schließung: Die Kirche hat die Gespräche mit der Schulgenossenschaft beendet. Die Elternschaft spricht von einem "Schlag ins Gesicht". (05.07.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.11.2018 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:01
Hamburg Journal

Parteivorsitz: Wen sieht die Hamburger CDU vorn?

16.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:25
Hamburg Journal

Schulkinder im Auftrag der Gerechtigkeit

16.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal

Michael-Jackson-Musical gastiert in Hamburg

16.11.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal