Sonntagsstudio

Der Norden liest: Sasha Marianna Salzmann

Sonntag, 24. Oktober 2021, 20:00 bis 22:00 Uhr

Alexander Solloch und Sasha Marianna Salzmann im Gespräch sitzend an einem Tisch. © VGH-Stiftung Foto: Susanne Mamzed
Alexander Solloch im Gespräch mit Sasha Marianna Salzmann.

Die Angst packt uns alle am Schlafittchen. Angst vor der ungewissen Zukunft, Angst vor den Schatten der Vergangenheit – und dann ist da noch die hoch infektiöse Gegenwart! "Angst haben wir alle. Wir schämen uns unserer Existenz. Wir schämen uns dafür, dass wir nicht mitkommen mit unserer schnellen Zeit", sagt die Schriftstellerin und Theatermacherin Sasha Marianna Salzmann. Was hülfe denn aber gegen unsere ritualisierte Angst? Miteinander sprechen. Und: schreiben. Die 1985 in Wolgograd geborene Sasha Marianna Salzmann, 2017 mit ihrem erzählerischen Debüt "Außer sich" für den Deutschen Buchpreis nominiert, legt nun ihren zweiten Roman vor: "Im Menschen muss alles herrlich sein".

Moderation: Alexander Solloch

Aufzeichnung einer Veranstaltung vom 14. September 2021 im Haus Kreienhoop in Nartum im Rahmen des Literaturfests Niedersachsen.

NDR Kultur Livestream

Matinee

09:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste