Jazz – Round Midnight

Round Midnight: Zum 100. Geburtstag von Hans Koller

Montag, 15. Februar 2021, 23:30 bis 00:00 Uhr

Hans Koller spielt das Tenorsaxofon im NDR. © NDR

Am Mikrofon: Marianne Therstappen

"Multiple Koller" – ein vielschichtiger Titel für den Saxofonisten und Komponisten Hans Koller, der am 12. Februar 1921 in Wien geboren wurde und daselbst am 22. Dezember 2003 starb. Über mehrere Jahrzehnte hinweg etablierte er sich als einer der stärksten Vertreter des modernen europäischen Jazz. Begonnen hatte er bei dem von Ernst Landl gegründeten "Hot Club de Vienna", löste sich schnell von der Tradition und zeichnete mit seinem Saxofonspiel Bahnen vom Bebop über den Cool Jazz hin zum Free Jazz und fand auch in dem Dichter Ernst Jandl einen glühenden Bewunderer. In Combos fühlte er sich ebenso wohl wie in Big Bands.

Hans Koller spielt das Tenorsaxofon im NDR. © NDR
Saxofonist Hans Koller.

Beim NDR leitete er anfangs die Jazz Workshops und musizierte dort unter anderem mit dem Gitarristen Attila Zoller und dem Bassisten Oscar Pettiford. Der NDR nahm auch das Konzert auf von Hans Koller und Martial Solal samt Ensemble unter dem Titel "Bilder für eine Ausstellung", bei dem Hans Koller seine vier Stücke "Music for Pablo (I - IV)" nannte. Auch für Maler wie Pierre Soulages und Hans Hartung schrieb er Kompositionen und bewies damit seine Verbundenheit, denn auch er malte abstrakt.