Jazz – Round Midnight

"Embracing You": Ein Porträt des Pianisten Pablo Held

Freitag, 08. Oktober 2021, 23:30 bis 00:00 Uhr

Pablo Held, Jazzpianist © Nadine Heller Menzel Foto: Nadine Heller Menzel

Am Mikrofon: Sarah Seidel

Pablo Held, Jazzpianist © Nadine Heller Menzel Foto: Nadine Heller Menzel
Der Pianist Pablo Held in einem Konzertsaal hinter seinem Flügel.

Pablo Held als Solopianist, Komponist und Produzent in drei Studioaufnahmen in Köln: im DLF Kammermusiksaal im Juni 2020, im Studio Lutz im November 2020 und im Februar 2021 in den Riverside Studios. Drei unterschiedliche Situationen, Räume und Wesenszustände. Drei verschiedene Jahreszeiten, drei verschiedene Phasen der Corona-Pandemie. Der Künstler im Spiel auf dem Konzertflügel, der Celesta, dem Mellotron (gilt als analoge Urform des Sampler) und den Synthesizern. Im Spiel auch mit dem Klang der Räume. Elf Stücke mit diversen Texturen, Klängen, Dimensionen. Acht Kompositionen aus der eigenen Feder - feingliedrig, vielschichtig, mystisch. Dazu die Coverversionen von Stücken, ursprünglich geschrieben von drei seiner Helden: Thelonious Monk, Wayne Shorter und John Taylor. All das zu hören auf seinem neuen Album "Embracing You", das jetzt auf Pablo Helds neu gegründetem Label Hopalit Records erschienen ist.

Zauberhafte musikalische Bewegungen

Der Klang von Glocken, kreiert von der Celesta. Und diese Bläser - nein, keine realen. Diese Bläser hier werden von Pablo Held aus dem Mellotron auf die Tasten geholt. Verblüffend gut klingen sie und erinnern im Arrangement an Gil Evans und an Michel Legrand - aber nein, das ist ja immer Pablo Held. Deutsche Romantik, französischer Impressionismus, Stride Piano. Abstrakte Sprödheit, voluminöser Wohlklang, faszinierende Verzauberung. Wandern, innehalten, suchen, sich finden, weitergehen. Pablo Held hat diese Studiosessions zu einer großen Umarmung gemacht, hat diesem Gefühl an die Liebsten Raum gegeben. Und das macht Pablo Held aus, dass er sogar "Ruby, My Dear", einen fast schon totgerittenen Jazzstandard von Thelonious Monk, mit Wärme, Licht und Liebe erfüllen kann. Und, ja, auch das ist eine große Umarmung.

Weitere Informationen
Ein Kopfhörer liegt auf mehreren Notenseiten. © picture alliance - Bildagentur-online - Tetra Images

NDR JAZZMEDIATHEK

Sie waren früh im Bett und haben unsere Sendung verpasst? Hier können Sie unsere Sendungen nachhören. mehr

Nubya Garcia, Saxofon © imago images / CHROMORANGE

"Round Midnight" auf NDR Kultur

"Round Midnight" ist die Sendung für Hintergrundgeschichten, Porträts und Talks mit jungen Talenten und Jazzlegenden. mehr

Omar Sosa blickt lachend in die Kamera. © Omar Sosa

Jazz auf NDR Kultur

"Play Jazz!" und "Round Midnight" geben fundierte Einblicke in die aktuelle Jazzszene und in die Geschichte des Jazz. mehr