Kammerkonzert Klaviertrio Hannover mit Emilie Mayer-Trios

Aus dem Dornröschenschlaf erweckt: Kammermusik von Emilie Mayer

Donnerstag, 25. November 2021, 20:00 bis 22:00 Uhr

Emilie Mayer ist ein Ausnahmephänomen der Musikgeschichte: die erste Frau, die Mitte des 19. Jahrhunderts ausschließlich vom Komponieren leben konnte und deren Sinfonien europaweit aufgeführt wurden. Sie war Vizechefin der Berliner Opernakademie und Ehrenmitglied der Philharmonischen Gesellschaft in München.

"Weiblicher Beethoven"

Trio Sellheim © Daniel George Foto: Daniel George
Eine Leidenschaft des Klaviertrios Hannover sind besondere Programme, die selten gespielte Werke beinhalten.

Dafür verlieh man ihr den Ehrentitel "weiblicher Beethoven" - gut gemeint, aber eben doch wieder die Perspektive eines mindestens überraschten, wenn nicht konsternierten Mannes: dass eine Frau so etwas kann!

Und wie die Mecklenburgerin das konnte! Mit "typisch weiblichen" Liedern und Charakterstücken für Klavier hielt sie sich nicht lange auf. Die musikalisch begabte Apothekerstochter aus Friedland bekam zwar erst mit 28 Jahren Kompositionsunterricht, dann aber auch gleich bei Carl Loewe in Stettin.

Eine Komponistin auf Erfolgskurs

Später zog sie nach Berlin und vergrub sich - ihr Leben lang unverheiratet und kinderlos - in Arbeit: acht Sinfonien, ein Klavierkonzert, mindestens fünfzehn Ouvertüren, eine Oper, acht Violinsonaten, ein Dutzend Cellosonaten, sieben Klaviertrios, zwei Klavierquartette, sieben Streichquartette, zwei Streichquintette, außerdem zahlreiche Klavierstücke und Lieder. Die Aufführung und Drucklegung ihrer Werke ließ Emilie Mayer sich einiges kosten; mehrere Sinfonien erlebten ihre Premiere im Königlichen Schauspielhaus in Berlin und wurden in Dessau, Halle, München, Leipzig, Wien und Brüssel nachgespielt.

Im 20. Jahrhundert zu neuen Ehren gekommen

Trotzdem geriet die umtriebige Komponistin nach ihrem Tod schnell in Vergessenheit und wurde erst anlässlich ihres 200. Geburtstags 2012 wiederentdeckt. In den vergangenen Jahren entstanden Ersteinspielungen ihrer Orchesterwerke, u.a. mit der Neubrandenburger Philharmonie, der NDR Radiophilharmonie, der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin und dem Philharmonischen Orchester Kiel.

Nun nimmt sich das Klaviertrio Hannover der bisher unveröffentlichten Kammermusik an. Für NDR Kultur hat es drei Trios und zwei Sonaten eingespielt, die zum Abschluss dieser Produktion noch einmal live im Großen Sendesaal gespielt werden.

Moderation: Christiane Irrgang

Das Programm

Emilie Mayer
Klaviertrio Nr. 3 Es-Dur
Emilie Mayer
Violoncellosonate c-Moll - Poco adagio (2. Satz)
Emilie Mayer
Sonate a-Moll für Violine, Violoncello und Klavier
Emilie Mayer
Violinsonate Es-Dur - Allegro maestoso (1. Satz)
Emilie Mayer
Sonate d-Moll für Violine, Violoncello und Klavier

Klaviertrio Hannover

Live aus dem Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr