Festspiele Mecklenburg-Vorpommern 2022

Eröffnungskonzert

Samstag, 18. Juni 2022, 18:00 bis 21:00 Uhr

Emmanuel Tjeknavorian © Lukas Beck Foto: Lukas Beck
Emmanuel Tjeknavorian © Lukas Beck Foto: Lukas Beck
Als Sohn des Komponisten und Dirigenten Loris Tjeknavorian musiziert Emmanuel Tjeknavorian schon seit frühestem Kindesalter.

Zur Eröffnung des Festspielsommers 2022 spielt Emmanuel Tjeknavorian eine eigens für ihn komponierte Festspiel-Ouvertüre für Violine und Orchester seines Vaters Loris Tjeknavorian - ein Auftragswerk der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Zusammen mit der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Andrew Manze präsentiert der Preisträger in Residence außerdem mit dem Violinkonzert von Jean Sibelius ein Werk, das dem Solisten sowohl Virtuosität und Spielfreude als auch absolute Klarheit im Ton abverlangt.

Mit Sibelius ins internationale Musikleben

Sibelius' einziges Solokonzert machte dermaßen Furore, dass man zum 100. Geburtstag des Komponisten einen hochkarätigen Violinwettbewerb ins Leben rief. 2015 gewann Emmanuel Tjeknavorian, Wiener mit armenischen Wurzeln, den Preis für die beste Sibelius-Interpretation. In der Folge spielte er das Konzert auf CD ein. Bei seinem Debüt bei der NDR Radiophilharmonie hat Tjeknavorian mit Andrew Manze einen weiteren  Sibelius-Fan wie auch einen Sibelius-Experten an seiner Seite.

Elgars später sinfonischer Erstling

"Was für eine Melodie!" So begeistert äußerte sich Edward Elgar selbst über den musikalischen Geistesblitz, den er an den Anfang seiner Sinfonie Nr. 1 gestellt hatte. Tatsächlich wirkt dieser Beginn wie ein langsam zu majestätischer Größe anschwellender Fluss. Es ist eine wunderbare Gelegenheit, in die Pracht und Eleganz britischer Sinfonik einzutauchen. Dabei war das Werk gewissermaßen ein Nachzügler: Immerhin zählte der Komponist bei Abschluss der Arbeit bereits 51 Jahre und hatte sich mit seinem sinfonischen Erstling durchaus schwer getan. Doch die As-Dur-Sinfonie wurde enthusiastisch von den Zeitgenossen aufgenommen: "Die größte Sinfonie unserer Zeit", schwärmte Hans Richter, der dann auch die triumphale Uraufführung dirigierte. Ehrensache für den Briten Andrew Manze, sich zusammen mit der NDR Radiophilharmonie diesem Werk anzunehmen.

Moderation: Christiane Irrgang

Das Programm

Loris Tjeknavorian
Festspiel-Ouvertüre "Arche Noah" für Violine und Orchester
Jean Sibelius
Violinkonzert d-Moll op. 47
Edward Elgar
Sinfonie Nr. 1 As-Dur op. 55

Emmanuel Tjeknavorian Violine
NDR Radiophilharmonie
Ltg.: Andrew Manze

Live aus der Konzertkirche in Neubrandenburg

Weitere Informationen
Das NDR Elbphilharmonie Orchester mit Janine Jansen, Violinistin spielt in der Musik- und Kongresshalle das Voreröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Das Konzert

Sinfonisches, Konzertantes, Kammermusik - am Montag senden wir Konzertmitschnitte von den Bühnen Norddeutschlands. mehr

Weitere Informationen
Tournee: mit Arabella Steinbacher in Frankfurt © NDR Sinfonieorchester

Konzerte und Opern auf NDR Kultur

Hier verpassen Sie kein Konzerthighlight! Eine Übersicht der kommenden musikalischen Höhepunkte auf NDR Kultur. mehr

NDR Kultur App Themenbilder

NDR Klassik

Sollten Sie einmal ein Konzerthighlight auf NDR Kultur verpasst haben, finden Sie hier eine Übersicht der musikalischen Höhepunkte, die nachgehört werden können. mehr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Klassik