Stand: 26.02.2020 06:00 Uhr

Festspiele MV: Hälfte der Karten schon verkauft

von Axel Seitz

Im Jubiläumsjahr der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist das Interesse an dem Klassikfestival offenbar hoch wie nie. Bereits jetzt sind weit über die Hälfte aller Konzertkarten für den kommenden Sommer verkauft. Das teilten die Festspiele auf Anfrage von NDR 1 Radio MV mit.

Festspiel-Intendant Markus Fein: "Immenses Interesse"

Markus Fein, Intendant der Festspiele MV © dpa-Zentralbild/ZB Foto: Jens Büttner
Zum letzten Mal Intendant bei den Festspielen MV: Markus Fein geht im Herbst an die Alte Oper in Frankfurt/Main.

Einige Konzerte sind bereits ausverkauft - beispielsweise der Auftritt von Rudolf Buchbinder Mitte Juli in Neubrandenburg, bei dem der Pianist drei der fünf Klavierkonzerte von Ludwig van Beethoven spielt. Festspiel-Intendant Markus Fein zeigte sich im Gespräch mit NDR 1 Radio MV erfreut über das Interesse. "Das Publikum überrennt uns förmlich, es ist ein immenses Interesse", sagte Fein. "Als wir weite Teile des Programms im November vorgestellt haben, gab es bereits einen Riesenrun auf diese Karten, ein noch nie dagewesenes Interesse und eine große Vorfreude auf diese Jubiläumsausgabe."

Ursula Haselböck übernimmt Leitung der Festspiele MV

Ursula Haselböck © Festspiele MV
Erste Frau in der Festival-Leitung: Ursula Haselböck übernimmt ab 1. September die Intendanz von Markus Fein.

In diesem Jubiläumsjahr - 30 Jahre Festspiele - werden es für Markus Fein die letzten Monate als Intendant des Musikfestivals. Er wechselt zum 1. September an die Alte Oper in Frankfurt am Main. Dann übernimmt mit Ursula Haselböck erstmals eine Frau die Leitung des Festivals, das auch 2020 vom NDR unter anderem durch die beiden Klangkörper unterstützt wird. Die NDR Radiophilharmonie eröffnet die Festspiele am 13. Juni in der Neubrandenburger Konzertkirche und gibt im August im Park von Schloss Bothmer ein Picknick-Konzert. Auch das NDR Elbphilharmonieorchester reist gleich zwei Mal nach MV - zunächst zur großen Jubiläumsfeier "30 Jahre Festspiele" im August in Ludwigslust und dann zum Abschlusskonzert am 12. September in der Wismarer St. Georgen Kirche.

Martynas Levickis ist Preisträger des Festivalsommers

Zwischen Juni und September stehen insgesamt mehr als 160 Veranstaltungen auf dem Programm, das 2020 vor allem durch den Litauer Martynas Levickis geprägt wird. Mit ihm gibt es erstmals einen Akkordeonspieler als Preisträger des Festspielsommers. Der 29-Jährige wird landesweit bei rund 25 Konzerten auftreten.

BBC Symphony Orchestra erstmals dabei

Erstmals gastiert das BBC Symphony Orchestra im Nordosten. Gemeinsam mit der Violinistin Veronika Eberle treten die Briten Anfang Juli in Redefin sowie in Stolpe bei Anklam auf. Zudem werden in Mecklenburg-Vorpommern unter anderen Ute Lemper im Schlosspark Fleesensee, Götz Alsmann in Torgelow und Dargun, Ulrich Tukur und seine Rhythmus Boy in Stolpe, Nigel Kennedy in Redefin und der Dresdner Kreuzchor in Bad Doberan und Schwerin erwartet.

Weitere Informationen
Impressionen vom Auftakt der Festspiele MV in der Saison 2017 am 17.06.2017 in der St-Georgen-Kirche in Wismar. © NDR Foto: Christian Kahlstorff

Festspiele MV 2020: "30 Mal anders"

Feine Kammermusik statt großer Sinfonien, Solisten statt Orchester - die Festspiele MV waren in diesem Sommer anders als geplant, "30mal anders". Abschlusskonzert war am Sonnabend in Wismar. mehr

Das NDR Elbphilharmonie Orchester auf der Bühne des Großen Saals in der Elbphilharmonie © Michael Zapf

NDR Elbphilharmonie Orchester

Das international renommierte Flaggschiff der NDR Ensembles ist das Residenzorchester der Elbphilharmonie Hamburg. mehr

Die NDR Radiophilharmonie © NDR / Nikolaj Lund Foto: Nikolaj Lund

Die NDR Radiophilharmonie

Vielseitigkeit ist ihr Markenzeichen: Von den "Hannover Proms" als Saisonauftakt bis zu abwechslungsreicher Kammermusik reicht das Programm der Saison 20/21. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 26.02.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

Selbstbildnis von Walter Gramatté © Christoph Irrgang

Walter Gramatté: Ehrung eines vergessenen Expressionisten

Das NS-Regime verfemte seine Kunst als "entartet". Die Hamburger Kunsthalle will mit einer Ausstellung an Gramatté erinnern. mehr

Timothée Chalamet flieht im Kinofilm "Dune" von Denis Villeneuve, der 2021 starten soll, vor einem Monster im Sand © 2020 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved. Foto: Chiabella James

Wegen der Corona-Krise: Exklusiv-Filmstart der Kinos wackelt

Das Filmstudio Warner Bros. will im kommenden Jahr 17 große Filme zeitgleich auf Streaming-Diensten starten lassen. mehr

Das Plakat zum Filmfest Schleswig-Holstein 2020 © Filmfest Schleswig Holstein

24. Filmfest Schleswig-Holstein: Kurzfilmwettbewerb nur online

Das Festival in Kiel zeigt heute online neun Kurzfilme aus der Region im Wettbewerb. Sie konkurrieren um zwei Preise. mehr

Eine Frau liest ihrem Kind in gemütlicher Weihnachtsatmosphäre vor. © picture alliance / Zoonar | lev dolgachov Foto: Lev Dolgachov

Vier Kinderbuch-Tipps für die Weihnachtszeit

Mit diesen Büchern kann gemeinsam gesungen, gebastelt und vorgelesen werden. mehr