Stand: 15.09.2019 16:00 Uhr

Festspiele MV 2019 sind beendet

von Axel Seitz

In den vergangenen drei Monaten hat es in ganz Mecklenburg-Vorpommern insgesamt rund 150 Konzerte bei den Festspielen MV gegeben. Die Saison war geprägt von der Preisträgerin in Residence, der Cellistin Harriet Krijgh. Am Sonntag gingen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern nun zu Ende. Die 28-jährige Niederländerin Krijgh ist auch beim Abschlusskonzert in der Neubrandenburger Konzertkirche aufgetreten.

Bild vergrößern
Die Cellistin Harriet Krijgh ist Preisträgerin in Residence der Festspiele MV.

"Ich habe mich für eines meiner Lieblingscellokonzerte entschieden, nämlich das Konzert von Edward Elgar, das mich schon fast mein ganzes Leben begleitet", sagt Harriet Krijgh über das Abschlusskonzert. Die Cellistin war bereits beim Auftakt Mitte Juni in der Wismarer St. Georgen-Kirche dabei. Da präsentierte sie gemeinsam mit dem Jugendkammerchor des Schweriner Musikgymnasiums die Festspielouvertüre.

Die NDR Radiophilharmonie spielt bei den Festspielen MV

NDR Radiophilharmonie beschließt Festspiele MV

Nordmagazin -

Zufriedene Mienen bei den Machern der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Fast 85.000 Besucher kamen zu den Konzerten. Zum Abschluss spielt die NDR Radiophilharmonie.

3 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Konzerte im Kloster Rühn und Hotel Heiligendamm

"Harriet Krijgh war eine ganz tolle Preisträgerin in Residence. Sie hat sich mit famosen Konzerten in die Herzen des Publikums gespielt. Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist mir das Wochenende, das wir der Stadt Amsterdam gewidmet haben", so Intendant Markus Fein.

Bild vergrößern
Intendant Markus Fein ist von den musikalischen Leistungen der Preisträgerin begeistert.

Neben dem Amsterdam-Wochenende im Juli in Schwerin gastierte Harriet Krijgh zusammen mit anderen Festspielpreisträgern unter anderem im Kloster Rühn oder im Grand Hotel Heiligendamm. Zudem war sie der Star im Dorf Golchen bei Altentreptow. Die Gemeinde hatte das besondere Konzert und den diesjährigen Spielstättenpreis gewonnen.

Cellistin Krigh: "Ein sehr intensiver Sommer"

Harriet Krijgh blickt auf einen besonderen Sommer zurück: "Es war wunderbar, es war ein sehr intensiver Sommer und es ist etwas, das ich nie vergessen werde. Ich werde die ganzen Erinnerungen für meinen weiteren Weg mitnehmen und ich glaube, dass ich auch unglaublich viel gelernt habe. Ich werde auf jeden Fall wieder zurückkommen."

Rund 85.000 Besucher

Ob Konzerte an ungewöhnlichen Orten wie dem Paketzentrum Neustrelitz oder der ehemaligen Turbinenhalle in Lubmin bei Greifwald, Weltstars in der Reithalle Redefin, Freiluftkonzerte in den Schlösserparks von Bothmer und Fleesensee, das große Open-Air zum 120. Zoo-Geburtstag in Rostock oder die Vorpommern-Tage und die Inselmusik auf Rügen - rund 85.000 Besucher kamen zu den Festspielen, die auch 2019 vom NDR unterstützt wurden. Damit erreichte das Festival das zweitbeste Ergebnis und blieb nur knapp unter dem Rekord aus dem Vorjahr mit 86.000 Besuchern.

Festspiele MV feiern 2020 ihr 30-jähriges Jubiläum

Selbst wenn die kommende Jubiläumssaison - 2020 werden 30 Jahre Festspiele gefeiert - noch weit entfernt scheint, blickt Intendant Markus Fein bereits voraus: "Es wird Konzerte mit einem Weltklasse-Musiker und -Pianisten geben, der im ersten Jahr der Festspiele mit dabei war, zusammen mit einem internationalen Orchester, das ebenfalls im ersten Jahr bei uns war. Wir holen sie nun mit einem Beethoven-Programm zurück", so Fein.

Irgendwie werden die Letzten auch die Ersten sein, denn die NDR-Radiophilharmonie spielt zunächst zum Abschluss der diesjährigen Saison am kommenden Sonntag - unter anderem Beethovens 5. Sinfonie. Im Juni 2020 eröffnet die Radiophilharmonie dann die neue Festspielsaison - wieder in der Neubrandenburger Konzertkirche unter anderem mit Werken von Elgar, Gershwin und Bernstein.

Weitere Informationen

Landeskulturpreise an Jastram und Rosov

In Schwerin sind die diesjährigen Kulturpreise MV verliehen worden. Der Hauptpreis ging an die Grafikerin Inge Jastram. Den Förderpreis bekam Juri Rosov von der Jüdischen Gemeinde Rostock. mehr

Festspiele MV: Orte zum Klingen bringen

Die Festspiele MV werden 2020 in rund 60 Orten gastieren. Mehr als 160 Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Porträtkünstler ist der Litauer Martynas Levickis. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 15.09.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Kultur

65:06
NDR Info
05:31
Schleswig-Holstein Magazin
03:21
Schleswig-Holstein Magazin