Imogen Heap © mpi04/MediaPunch

"Harry Potter" in Hamburg: Theaterstück mit magischem Soundtrack

Stand: 06.12.2021 10:36 Uhr

Die Engländerin Imogen Heap hat die Musik für das Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" geschrieben. Besonders ihre innovativen Klang-Experimente machen sie in der Musikbranche so einmalig.

von Mathias Heller

Dieser Sound, der wie das Nordlicht über Grönland zu klingen scheint, wird von einem Handschuh gesteuert. Imogen Heap hat ihn entwickelt. Wenn sie ihre verkabelte Hand nach unten oder oben, links oder rechts bewegt, verändern sich die Töne.

Ein Marxophon erzeugt akustische Magie

Die Neugierde auf neue Klänge trieb Heap schon früh an - erst auf dem Internat, später in einer Band. Mit 17 Jahren gab es den ersten Plattenvertrag. Kleine, ausgeschmückte Popsongs, die aber wie die Bücher von Joanne K. Rowling ein kleines Universum verstecken.

Sie schob angeblich ihre Tochter im Kinderwagen durch den Matsch, als sie den Anruf vom Choreografen des Stücks erhielt. Der erzählte von einem Projekt mit einem Jungen, der eine Narbe auf der Stirn hat. Da aber Imogen Heap weder die Bücher noch die Filme um Harry Potter, geschweige denn die Filmmusik von John Williams kannte, dachte sie sich erst einmal nichts dabei.

Doch wie erzeugt man akustisch Magie? Wie den Zauber, der zwischen den Seiten weht? Imogen Heap ist auf ein ungewöhnliches Instrument gestoßen: "Es gibt da dieses wunderschöne Instrument namens Marxophon. Es hat kleine Metallhämmer, die auf den Saiten hüpfen. Es ist etwas ziemlich Leichtes und Feines, aber es ist auch ein bisschen verstimmt - immer irgendwie ein bisschen unperfekt."

Weitere Informationen
Eine Szene aus dem Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" zeigt einen Darsteller und mehrere Zuschauer. © Mehr-BB Entertainment GmbH Foto: Screenshot

"Harry Potter" in Hamburg: Magie auch hinter den Kulissen

"Harry Potter und das verwunschene Kind" feiert am Sonntag Premiere. Das Theaterstück strotzt nur so vor magischen Überraschungen. mehr

Ein Soundtrack, das unter die Haut geht

Vier Teile hat das Theaterstück und auch die Musik teilt sich in vier sogenannte Suiten. Optimistisch geht es ins Zauberministerium, dann wird es etwas dunkler. Die dritte Suite wird elektronisch und das Finale orchestral.

Für "Harry Potter und das verwunschene Kind" gibt es 100 "Cues", also 100 musikalische Momente, die neue Stimmungen und Szenen einleiten. Das Ganze bewegt sich wie ein Meer. Es trägt das Stück unsichtbar von Moment zu Moment und unterstützt die Atmosphäre - ob am Bahnsteig 9 ¾ oder wenn die Dementoren kommen.

Die Musik von Imogen Heap gibt dem Stück eine weitere Dimension. Sie weht wie der Wind um Hogwarts: mal stürmisch, mal sacht, aber nie aufdringlich. So geht "Harry Potter und das verwunschene Kind" auch musikalisch unter die Haut.

Weitere Informationen
Maik Klokow auf der Baustelle für das "Harry Potter"-Theaterstück am Hamburger Großmarkt © Mehr! Theater am Großmarkt / Jochen Quast Foto: Jochen Quast

Produzent Maik Klokow über "Harry Potter und das verwunschene Kind" in Hamburg

Maik Klokow über die 2G-Plus-Regel im Theater und seine Vorfreude auf die Premiere von "Harry Potter und das verwunschene Kind". mehr

Schauspieler Markus Schöttl (hinten oben r) als Harry Potter und Schauspielerin Jillian Anthony (hinten oben l) als Hermine Granger stehen auf Treppen in einer Szene aus "Harry Potter und das verwunschene Kind" ©  dpa-Bildfunk Foto: Marcus Brandt
6 Min

Farbenblindes Casting: Der beste Weg für mehr Diversität?

Das Ensemble von "Harry Potter und das verwunschene Kind" ist bunt. Ein Ergebnis der Besetzungsstrategie "Farbenblindes Casting"? 6 Min

Reporterin Eva Tanski neben einer Perrücke.
3 Min

Hinter den Kulissen bei Harry Potter

Das Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" feiert am 5. Dezember Premiere – es ist der dritte Anlauf. 3 Min

Schauspieler Markus Schöttl als Harry Potter und Schauspielerin Jillian Anthony als Hermine Granger spielen eine Szene aus "Harry Potter und das verwunschene Kind" auf der Bühne im Mehr! Theater. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

"Harry Potter" auf der Bühne in Hamburg: Letzte Proben laufen

Im dritten Anlauf soll es nun klappen: Am 5. Dezember feiert "Harry Potter und das verwunschene Kind" Deutschland-Premiere. mehr

Harry Potter (Daniel Radcliffe) entdeckt einen geheimnisvollen Gang. © picture-alliance / dpa | dpa-Film Warner

"Harry Potter verkörpert viele Werte"

Vor 20 Jahren kam "Harry Potter" in die Kinos. Die Geschichten über den berühmtesten Zauberlehrling aller Zeiten enthalten auch christliche Motive. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 02.12.2021 | 19:00 Uhr