Sendedatum: 04.08.2020 19:05 Uhr

Hoffen auf ein normales Schulhalbjahr

von Theologe Stefan Geiser
Ein Junge tritt gegen einen Fußball. © Pixabay Foto: Daniel Kirsch
Freude und Zuversicht: Nach den Schulferien beginnt für viele Kinder wieder Regelunterricht.

Ein Bild. Ein Kinderbild. Zwei Wolken sind darauf, eine Blume, ein Baum und die Sonne. Und, ein kleiner Junge, der Ball spielt. Die Wolken sind himmelblau, die Blume sieht aus wie eine Margerite, der Baum hat einen kräftigen braunen Stamm und eine grüne Krone. Die Sonne ist strahlend gelb, und der kleine Junge trägt ein leuchtend rotes Trikot und lacht fröhlich.

Distanzlernen in der Corona-Krise

Gemalt hat das Bild ein Schüler einer christlichen Grundschule, und die Leiterin der Schule hat einen kleinen Brief dazu geschrieben, in dem sie vom Schulalltag vor den Sommerferien erzählt. Ab Mitte März bis Ende Mai war die Schule geschlossen. "Auf einmal war Distanzlernen angesagt", schreibt sie und berichtet, dass die Lehrerinnen und Lehrer die Kinder einmal pro Woche zu Hause besucht haben. Auch Wochenpläne und Online-Unterricht gab es. Dann, ab Ende Mai, durften alle in die Schule zurück. In dieser Woche gehen die Sommerferien zu Ende und ob es ein normales Schulhalbjahr werden wird, weiß noch niemand so genau.

Weitere Informationen
Die Schüler sitzen im Klassenraum und tragen einen Mund-Nase-Schutz. © Picture Allaince Foto: Sven Hoppe

Kieler Virologe befürwortet Masken in Schulen

Der Kieler Virologe Fickenscher hält eine Maskenpflicht während der Schulstunden für sinnvoll. Weil es noch nicht so viele Erkenntnisse darüber gibt, wie das Coronavirus bei Kindern wirkt, wie er sagt. mehr

Das Bild des kleinen Fußballspielers ist voller Optimismus. Die Sonne scheint, die Blume blüht, der Baum steht fest und der Fußball rollt. Für mich ist es ein ganz starkes Bild. Voller Zuversicht, voller Vertrauen. Und auch voller Freude über das Leben.

Hoffen, dass zweite Welle ausbleibt

Die langen Wochen der Unsicherheit, der Beschränkungen und der Sorge um unsere Lieben werden uns noch lange im Gedächtnis bleiben. Und wir können nur hoffen, dass Herbst und Winter nicht wieder zu neuen Vorsichtsmaßnahmen zwingen. Das Bild des Schülers hängt über meinem Schreibtisch, und immer wenn ich es sehe, habe ich sofort Sonne im Herzen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 04.08.2020 | 19:05 Uhr

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.