Sendedatum: 05.05.2020 21:20 Uhr

Freundschaften pflegen

von Judith Augustin
Aus einem Faden steht das Wort "Call" geschrieben. © luxuz::. / photocase.de
Mit Freunden telefonieren unterbricht den Alltag und ist gut für die Seele.

Der ganze Tag war prall gefüllt mit Action. Die Wohnung sieht wüst aus. Es ist Abend. Ich will gerade aufräumen und alles zurecht legen für morgen früh. Da klingelt das Telefon. "Och nö", denk ich. Aber ich gehe ran. Überraschung! Meine alte Schulfreundin ruft an. Möchte wissen, wie es mir geht. Ich schnapp nach Luft und freue mich auf einmal riesig: "Oh, wie gut, was treibt dich um, erzähle mir!"

Ich setze mich aufs Fensterbrett und wir erzählen und erzählen, lachen, diskutieren über dies und das. Einfach gut. Dann legen wir auf - es ist fast Mitternacht. Für morgen früh schnell nur das Nötigste zusammensammeln, der Rest muss warten.

Sich unterbrechen lassen

Ihr Anruf hat mich aus dem Tritt gebracht, aber das war gut so. Warum hatte ich sie eigentlich nicht angerufen - und das schon viel früher, so wie ich es eigentlich vorhatte? Morgen früh werde ich furchtbar müde sein... aber es war richtig so. Es war richtig, richtig gut. Ich merke wieder: Freundschaften pflegen, ist wichtig. Sie sind schließlich unsere Gefährten.

Die Dichterin Rose Ausländer hat das mal so schön auf den Punkt gebracht: "Vergesset nicht, Freunde, wir reisen gemeinsam."

Dieses Thema im Programm:

Kirche im NDR | Radiokirche bei N-JOY | 05.05.2020 | 21:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kirche/Freundschaften-pflegen,telefonieren114.html

Info

Die Evangelische und Katholische "Kirche im NDR" ist verantwortlich für dieses Onlineangebot und für die kirchlichen Beiträge auf allen Wellen des NDR.