Redezeit - Themenabend

Zerfall oder Neustart?

Dienstag, 21. Mai 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Brexit und das Erstarken populistischer Parteien stellen die EU vor Herausforderungen. Sind die Wahlen zum Europaparlament richtungsweisend?

Vom 23. bis 26. Mai sind die Bürger der EU aufgerufen, ein neues Europaparlament zu wählen. Selten stand eine Wahl so im Zeichen politischer Krisen. In Österreich ist die Regierungskoalition aus konservativer ÖVP und rechtspopulistischer FPÖ geplatzt. Ein heimlich gefilmtes Video zwang FPÖ-Chef Strache zum Rücktritt. Nach wie vor will Großbritannien den Brexit, dennoch werden die Briten zu den Urnen gerufen. In vielen Ländern erstarken populistisch, nationalistische Parteien, die sich von Brüssel distanzieren.

Steht die EU an einem Wendepunkt? Wie wichtig ist den Bürgern die Union? Haben sie noch Vertrauen in die politischen Instanzen oder schüren Skandale, wie jetzt in Wien, die Politikverdrossenheit über Grenzen hinweg? Was erwarten die Bürger von Europa?

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Dr. Nicolai von Ondarza
Mitarbeiter der Stiftung Wissenschaft und Politik

Malte Steuber
Bundesvorsitzender der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF)

Holger Beckmann
Hörfunkkorrespondent im NDR/WDR-Studio Brüssel

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.