Redezeit - Themenabend

Wie alltäglich ist Sexismus?

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Kann die Zahl der sexuellen Übergriffe im Alltag oder Beruf mit schärferen Gesetzen verringert werden?

Ein Skandal um Missbrauch und Sexismus in der amerikanischen Filmszene schlägt weltweit Wellen. Auf Facebook oder Twitter melden sich mit dem Hashtag #meToo ("Ich auch") unzählige Frauen zu Wort, die über sexuelle Übergriffe oder Gewalt berichten. In Deutschland hatte vor Jahren eine Kampagne unter dem Motto "Aufschrei" eine ähnliche Debatte ausgelöst.

Hat sich seitdem etwas verändert? Wie häufig sind Frauen Ziel sexueller Übergriffe im Alltag oder Beruf? Sind schärfere Gesetze sinnvoll? Wie können sich die betroffenen Frauen oder auch Männer wehren? Können Frauen die Opferrolle loswerden?

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Dr. Oliver Tolmein
Rechtsanwalt in der Kanzlei "Menschen & Rechte"

Stefanie Lohaus
Geschäftsführerin und Herausgeberin von "Missy Magazine"

Dr. Kirsten Kappert-Gonther
Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie und Bundestagsabgeordnete der Grünen

Sibylle Ruschmeier
Soziologin beim Frauen-Notruf in Hamburg

Weitere Informationen

#metoo: Frauen prangern sexuelle Belästigung an

Hunderttausende Frauen berichten unter dem Hashtag #metoo in sozialen Netzwerken von ihren Erfahrungen mit sexueller Belästigung. Auch norddeutsche Frauen beteiligen sich daran. mehr

N-JOY

Sexuelle Belästigung: Was kann ich tun?

17.10.2017 07:50 Uhr
N-JOY

Sexuelle Belästigung gehört leider immer noch zum Alltag von Frauen. Aber es ist wichtig, Grenzen zu ziehen. Wir haben Tipps für euch: Wo ist die Grenze? Wie wehre ich mich? Wer hilft mir? mehr

Fegebank: "Die Grenze setzt das Opfer"

Unter dem Hashtag #metoo berichten Menschen von ihren Erfahrungen mit sexueller Belästigung. Hamburgs Zweite Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, begrüßt die Sexismus-Debatte. mehr

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.