Redezeit - Themenabend

Wege aus der Altersarmut

Donnerstag, 07. Februar 2019, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

 

Ein Rentner holt Kleingeld aus einem Portemonnaie. © picture alliance/dpa Foto: Stephanie Pilick

Wege aus der Altersarmut

NDR Info - Redezeit -

Über eine halbe Million Ruheständler sind zusätzlich auf Sozialleistungen angewiesen. Was sagt das über das Rentensystem aus? Hörer und Experten diskutierten in der Redezeit.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Über eine halbe Million Ruheständler sind zusätzlich auf Sozialleistungen angewiesen.

Es ist bitter, wenn ein Rentner am Ende seines Erwerbslebens aufs Sozialamt gegen muss, um über die Runden zu kommen. Reicht die Rente nicht zum Leben, springt die sogenannte Grundsicherung ein. Der Antragsteller wird auf Bedürftigkeit geprüft, die Rente wird angerechnet. Die Regierungskoalition will in Zukunft die Jahre im Beruf stärker berücksichtigen. Die Rede ist von einer "Respekt-Rente", von Grundrente oder auch von höheren Freibeträgen.

Was steckt hinter den Überlegungen? Steigt der Anteil der Menschen, die Sozialleistungen im Alter benötigen werden? Warum trifft es vor allem Frauen? Wie lässt sich Altersarmut bekämpfen?

Um diese und andere Fragen geht es im Themenabend auf NDR Info - mit einer extralangen Ausgabe der Redezeit von 20.30 bis 22.00 Uhr. 

NDR Info-Moderator Michael Weidemann begrüßte als Gäste:

Dr. Johannes Geyer
stellvertretender Abteilungsleiter der Abteilung Staat am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

Markus Hofmann
Abteilungsleiter Sozialpolitik beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB)

Prof. Dr. Irene Götz
Institut für Empirische Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Projektleiterin einer Studie zur Altersarmut bei Frauen

Peter Weiß
Berichterstatter der CDU zur Alterssicherung/Rentenversicherung , Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.