Redezeit

Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch

Mittwoch, 28. November 2018, 21:05 bis 22:00 Uhr

Bild vergrößern
Roboter können viele Dinge besser als Menschen. Aber längst nicht alle ...

Die Bundesregierung hat drei Milliarden Euro für die Forschung an Künstlicher Intelligenz beschlossen. Viel zu wenig bemängeln Kritiker. Schon jetzt hinken die Deutschen hinterher. Amerikaner und Chinesen sind weit voraus mit der Forschung. Auf der anderen Seite bestimmt Künstliche Intelligenz schon jetzt einige Bereiche auch unseres Alltags. Übersetzungscomputer liefern erstklassige Ergebnisse, die digitale Medizin hofft auf die Roboterassistenten, Ärzte gleichen Tumorbilder mit dem KI-Computer ab.

Was bedeutet dieser Fortschritt für unser Leben? Welche Macht haben die neuen Computer und wo sind ihre Grenzen?

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (08000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Achtung: Anrufe aus dem Ausland für die Redezeit sind im Moment aus technischen Gründen leider nicht möglich. Wir bitten dafür Entschuldigung und um Verständnis. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem ganz unten auf dieser Seite anhängenden Formular.

Die Sendung können Sie hier im NDR Info Radio-Livestream verfolgen.

NDR Info Moderatorin Jessica Chmura begrüßt als Gäste:

Dr. Alexander Stingl
Soziologe und Philosoph, arbeitet u.a. zu Digitalisierung und Gesellschaft am Collège d'études mondiales, Paris

Manuela Lenzen
Philosophin und Autorin des Buches "Künstliche Intelligenz - was sie kann und was uns erwartet"

Roman Lipski
Maler, arbeitet mit Künstlicher Intelligenz

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.