Redezeit

Klingeln und Pfeifen im Ohr

Dienstag, 09. Juli 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

 

Ein Modell der sogenannten Hörschnecke im Innenohr © NDR Foto: Tobias Gellert

Wie entstehen Hörsturz oder Tinnitus?

NDR Info - Redezeit -

In Deutschland erleiden pro Jahr 150 000 Menschen einen Hörsturz. Plötzlich hören sie nicht mehr richtig, als hätten sie Watte im Ohr. Was weiß man über die Ursachen?

3 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Wie entstehen Hörsturz und Tinnitus?

Jahr für Jahr erleiden rund 150 000 Menschen in Deutschland einen Hörsturz. Das heißt, sie hören plötzlich nicht mehr richtig, als hätten sie Watte im Ohr. Auch das Gleichgewichtsorgan kann betroffen sein und Schwindelanfälle auslösen. Oft entstehen mit dem Infarkt im Ohr Geräusche, die quälend und entnervend sein können. Halten sie länger an, spricht man von Tinnitus. Er kann sich auch ohne Hörsturz entwickeln.

Was weiß man heute über die Ursache der Hörstörungen? Warum treten sie immer häufiger auf? Welche Rolle spielt Stress? Was kann man den Betroffenen raten? Welche Behandlungen gelten als aussichtsreich?

NDR Info Moderatorin Ulrike Heckmann begrüßte als Gäste:

Dr. Dirk Heinrich
Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Tamara Oetting
Beratungsstelle Berlin der Deutschen Tinnitus-Liga e.V.

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.