Redezeit

Leben mit Osteoporose

Dienstag, 12. Februar 2019, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Ein Hüftknochen mit Einblick in poröses Gewebe © fotolia.com Foto: crevis

Leben mit Osteoporose

NDR Info - Redezeit -

Millionen Menschen leiden an Osteoporose. Wie kann man die Krankheit rechtzeitig erkennen? In der Redezeit haben Experten Fragen beantwortet. Hier ein Videomitschnitt der Sendung.

4 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Osteoporose ist eine Krankheit, die sich über Jahre entwickelt. Die Dichte der Knochen sinkt, sie werden porös und brüchig. Die Patienten, häufig Frauen, klagen oft über Schmerzen, vor allem dann, wenn die Wirbelsäule betroffen ist.

Kann man Knochenschwund aufhalten?

Warum ist es so wichtig, die Krankheit früh zu erkennen? Welche Methoden gibt es dafür? Ist Osteoporose erblich? Welchen Einfluss haben die Hormone? Kann man den Knochenschwund aufhalten?  Welche Rolle spielen Bewegung und Ernährung? Wo finden die Betroffenen Hilfe?

Hörer fragen - Experten antworten

"Leben mit Osteoporose - Lässt sich der Knochenschwund aufhalten?" war Dienstagabend das Thema der NDR Info Redezeit in Kooperation mit der NDR Info Radio-Visite und der NDR Fernsehsendung Visite.

NDR Info Moderatorin Ulrike Heckmann begrüßte als Experten:

PD Dr. med. Marc Dreimann
Leitender Arzt am Zentrum für Operative Medizin, Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, UKE Hamburg

 

Gisela Klatt
Präsidentin vom Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose e.V.

 

Weitere Informationen

Osteoporose: Wirbelbruch-OP oft unnötig

Bei einem Wirbelbruch durch Osteoporose raten viele Ärzte zu einer Operation. Doch der Nutzen ist oft zweifelhaft und der Eingriff birgt Risiken. Welche Therapie ist optimal? mehr

03:26

Leben mit der Diagnose Osteoporose

Eingebrochene Wirbel und andere Folgen von Osteoporose können sehr schmerzhaft sein. Doch statt einer OP zählen erst einmal Medikamente, Ernährung und Bewegung. Audio (03:26 min)

03:26

Wirbelbrüche - Operation nur selten nötig

Die Knochenkrankheit Osteoporose beginnt schleichend. Schmerzen kommen vor allem, wenn die Wirbelsäule betroffen ist. Doch dagegen lässt sich eine Menge tun - auch ohne OP. Audio (03:26 min)

Korallen helfen Osteoporose zu erkennen

Forscher des Helmholtz-Zentrums in Kiel haben ihr Wissen über Korallen auf das menschliche Skelett übertragen und einen Test entwickelt, der frühzeitig Osteoporose erkennen kann. mehr

Osteoporose: Knochenschwund früh erkennen

Eine Osteoporose entwickelt sich schleichend: Betroffene merken oft viele Jahre nichts vom Abbau ihrer Knochenmasse. Dabei ist es wichtig, früh Gegenmaßnahmen zu ergreifen. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.