Redezeit - Themenabend

Was ist von der Großen Koalition zu erwarten?

Mittwoch, 14. März 2018, 20:30 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Was ist von der Großen Koalition aus Union und SPD unter Kanzlerin Angela Merkel zu erwarten?

Deutschland wird erneut von einer Großen Koalition regiert werden. Am Mittwoch wird Angela Merkel (CDU) aller Voraussicht nach als Kanzlerin wiedergewählt und von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vereidigt.

Ist das vorangegangene, lange Tauziehen um Mehrheiten im Parlament eine Bürde für das neue Kabinett? Wie viel Elan und Aufbruchstimmung sind nach der Vorgeschichte möglich? Traut man der Ministerriege zu, wichtige Weichen für das Land zu stellen? 

Ist eine erneute Große Koalition schlecht für die Demokratie? Gibt sie den Populisten Aufschwung? Welchen außenpolitischen Aufgaben muss sich die Regierung von Kanzlerin Merkel stellen? Braucht die EU tatsächlich eine stabile deutsche Regierung?

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßte als Gäste:

Sarah Händel
Bundesvorstands-Mitglied des Vereins "Mehr Demokratie"

Ralph Sina
ARD-Hörfunkkorrespondent in Brüssel

Jörg Seisselberg
NDR Hörfunkkorrespondent im ARD-Hauptstadtstudio

Weitere Informationen

Was steckt drin im Koalitionsvertrag?

Union und SPD können fast sechs Monate nach der Bundestagswahl die Regierungsarbeit aufnehmen. Grundlage ist der Koalitionsvertrag. NDR Info hat dessen Inhalt unter die Lupe genommen. mehr

Diese GroKo ist eine fragile Angelegenheit

Der Koalitionsvertrag ist unterzeichnet. Grundsätzlich seien die Inhalte gut, so Jörg Seisselberg. Im Kommentar äußert er aber auch Zweifel am Zusammenhalt der Koalitionäre. mehr

Wagenknecht: GroKo geht Grundprobleme nicht an

Die Linken-Fraktionschefin Wagenknecht hat auf NDR Info Union und SPD vorgeworfen, dass sie sich nicht um unsichere Arbeitsplätze, Niedriglohnjobs und Angst vor Altersarmut kümmern würden. mehr

Kubicki wünscht "kleiner GroKo" alles Gute

Union und SPD unterzeichnen fast sechs Monate nach der Wahl den Koalitionsvertrag. FDP-Vize Kubicki wünschte Union und SPD auf NDR Info alles Gute, "damit es im Land wirklich vorangeht". mehr

 

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutz

Unsere Datenschutzerklärung, Ihre Rechte und weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter NDR.de/datenschutz

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.