Das Forum

Partisanen in Italien: Auf den Spuren der Resistenza

Donnerstag, 27. September 2018, 20:30 bis 21:00 Uhr, NDR Info

Ein Reportage-Feature von Sebastian Friedrich und Beke Schulmann

Bild vergrößern
Die frühere Partisanin Giovanna Quadreri mit dem Tourguide Matthias Durchfeld in Reggio Emilia.

Vor 75 Jahren, im September 1943, begann in Italien die Resistenza. Deutsche Truppen besetzten Italien und etablierten einen faschistischen Satellitenstaat. Dagegen regte sich Widerstand. Italienische Partisanen kämpften gegen die deutschen Besatzer und die italienischen Faschisten.

Heute leben nur noch wenige der Partisanen. Sie sind 90 Jahre und älter. Sebastian Friedrich und Beke Schulmann haben vier Widerstandskämpfer getroffen. Auf einer Wanderung in den Bergen des italienischen Apennin. Dort erzählen sie ihre Geschichte - und wie sie die heutige Zeit erleben. Eine Zeit, in der in vielen Ländern Europas nationalistische Parteien und rechte Bewegungen Zulauf haben - auch in Italien.

Partisanen in Italien

Downloads
488 KB

Partisanen in Italien: Auf den Spuren der Resistenza

Bei einer Wanderung durch das italienische Apennin sprachen unsere Autoren mit früheren und heutigen Streitern für ein antifaschistisches Italien. Download (488 KB)