Stand: 05.04.2018 18:24 Uhr

"Public Value": Öffentlich-Rechtliche planen Kampagne

von Daniel Bouhs

"Wir müssen raus aus unseren Hochhäusern", fordert der Intendant des Deutschlandradios, Stefan Raue. Für seine drei Hörfunkprogramme fährt er gerade eine Image-Kampagne ("Unabhängig. Unverzichtbar. Für 50 Cent Ihres Rundfunkbeitrags."). Raue will auch mehr Dialog und mahnt: "Wir haben unterschätzt, welche Qualität das Misstrauen uns gegenüber hat." Auch die Intendantin des rbb, Patricia Schlesinger, will stärker ins Gespräch kommen. Im ZAPP-Interview kündigt sie dafür eine "Public Value"-Kampagne an. Die ARD werde "den Wert des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den Mittelpunkt stellen – hoffentlich auch so stark, dass niemand daran vorbeikommt".

RBB-Intendantin Patricia Schlesinger im Interview mit ZAPP. © NDR Foto: Screenshot

"Public Value": Öffentlich-Rechtliche planen Kampagne

ZAPP -

DIe Intendanten wollen stärker für die öffentlich-rechtliche Idee werben. Die ARD plant dafür sogar eine Kampagne.

4 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

ARD-Aktionen auch in der "Fläche"

Bild vergrößern
Stammhörer als Testimonial: So wirbt 2018 das Deutschlandradio für seine drei DLF-Wellen.

Die ARD-Pressestelle ergänzt auf ZAPP-Anfrage: "Betont werden soll auch der persönliche Nutzen der Programme für den Beitragszahler – in diesem Zusammenhang hat sich auch der Vorschlag des Claims 'Wir sind deins' entwickelt." Eine großflächige Plakatierung sei angesichts der Sparzwänge nicht geplant, dafür Spots in den eigenen Programmen und Aktionen in ganz Deutschland.

"Ziel ist, den Wert der ARD und ihren Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt besser zu erklären", heißt es von der ARD-Pressestelle offiziell weiter. "Wesentlich ist dabei der verstärkte – auch selbstkritische – Dialog mit dem Publikum, nach dem Motto: Wir gehen raus zu den Menschen, auch auf das Land, in die 'Fläche' - und wir laden die Zuschauer, Hörer und User ein, etwa an Aktionstagen oder 'Tagen der offenen Tür' die Arbeit in den Redaktionen und Studios kennen zu lernen." Das ZDF plant wiederum vorerst keine eigene Kampagne, wie ein Sprecher des Senders auf Anfrage erklärte.

Was meinen Sie: Bieten die Öffentlich-Rechtlichen genügend "Public Value" - und was verstehen Sie darunter? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 28.03.2018 | 23:20 Uhr