Sendedatum: 01.12.2009 20:15 Uhr  | Archiv

"Osteoporose kann man auch schon im jungen Alter haben"

Prof. Dr. Michael Amling

Der Chirurg Prof. Michael Amling vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und Dr. Hans-Ulrich Schmidt, Orthopäde aus Hamburg, haben Ihre Fragen zum Thema Osteoporose beantwortet. Hier finden Sie das Protokoll zum Nachlesen.    

Onlineblondi: In welchen Alter kann man Osteoporose bekommen? Ist dies mit 37 schon möglich?

Prof. Amling: Osteoporose kann man auch schon im jungen Alter haben. Insofern ist eine entsprechende Diagnostik bei entsprechendem Verdacht unabhängig vom Alter durchzuführen.

 

Tom: Ich bin im März mittels Kyphoplastie an zwei Wirbeln behandelt worden. Ich habe jetzt immer noch Schmerzen. Jetzt möchte ich das Training mit dem Galileo probieren. Was halten Sie davon?

Dr. Schmidt: Mit dem Vibrationstraining Galileo können Sie ohne Weiteres beginnen, wenn Sie entsprechend muskulär (Krankengymnastik) aufgebaut wurden.

  

John: Wie stark wirken sich Alkohol und Nikotin auf die Osteoporose aus?

Prof. Amling: Beides sind Risikofaktoren für einen Knochenmasseverlust. Deshalb sollte übermäßiger Genuss unterbleiben.

 

Brigitte: Ich möchte gerne den Namen des Medikamente gegen Osteoporose wissen. 

Dr. Schmidt: Das Osteoporose-Medikament aus dem Film heißt Bonviva iv.

 

Doris: Ich habe drei Jahre Alendronsäure eingenommen. Der Osteoporosewert ist wieder altersgerecht. Ich bin 65 Jahre und weiblich.  Wie verhalte ich mich jetzt? Nehme ich regelmäßig Kalzium und wie ist es mit Magnesium? Wie ist da die Kontrolle der Blutwerte durch den Arzt?

Prof. Amling: In Absprache mit ihrem Osteologen ist eine Bisphonat-Pause in Erwägung zu ziehen. In jedem Fall muss eine ausreichende Vitamin-D-Nahrungsergänzung weiter sichergestellt werden, ebenso wie eine ausreichende Kalzium-Versorgung.

 

Gast4: Meine Mutter (84) leidet seit zwei Jahren an starker Osteoporose. Sie bekommt alsSchmerzmittel auch schon Tramaltropen, Bisphosphonate und hat starke Schmerzen in der Hüfte. Sie  kann nicht laufen. Ich bitte um Ratschläge, wie man ihr helfen kann.

Dr. Schmidt: Hier handelt es sich um zwei verschiedene Krankheiten, einmal die Osteoporose, die schon behandelt wird und zweitens vermutlich um eine Arthrose in den Hüftgelenken, die entsprechend diagnostiziert werden müsste.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 01.12.2009 | 20:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/chatosteoporose106.html