Stand: 24.02.2020 15:59 Uhr

Chat: Makuladegeneration erkennen und behandeln

Bild vergrößern
Die Makuladegeneration ist in Deutschland die häufigste Ursache von Erblindungen im Erwachsenenalter.

Am Anfang fällt das Lesen schwerer, Konturen an Häusern oder an Dingen in der Wohnung verschwimmen. Im Blickfeld sieht man verschwommene Flecken, gar Löcher. All das können Anzeichen einer Makuladegeneration sein. Die altersbedingte Makuladegeneration, kurz AMD, kommt schleichend. Sie ist in Deutschland die häufigste Ursache von Erblindungen im Erwachsenenalter. Der wichtigste Teil der Netzhaut wird hierbei zerstört, sodass scharfes Sehen nicht mehr möglich ist. Mit Medikamenten, gezielter Ernährung und kleinen Eingriffen lässt sich die Erkrankung bei frühzeitiger Behandlung verzögern, manchmal ihr Fortschreiten sogar über längere Zeit stoppen.

Am Dienstag, den 25. Februar, ist die Hamburger Augenärztin Dr. Andrea Hassenstein zu Gast in der Sendung Visite und beantwortet anschließend Ihre Fragen zum Thema im Chat.

So funktioniert der Chat

An dieser Stelle finden Sie am Dienstagabend ab 18 Uhr den Link zum Chat-Raum. Der Chat ist moderiert. Das heißt, der Moderator sammelt Ihre Fragen und stellt sie dann dem Chat-Gast. Ab etwa 20.45 Uhr ist die Expertin live im Chat und beantwortet Ihre Fragen. Bitte beachten Sie, dass wegen der wahrscheinlich großen Anzahl an Fragen nicht alle beantwortet werden können. Der Chat dauert in der Regel 30 bis 45 Minuten.

Link
Link

Ihre Fragen

Stellen Sie der Augenärztin Dr. Andrea Hassenstein Ihre Fragen zum Thema Makuladegeneration. Der Chat beginnt am 25. Februar etwa um 20.45 Uhr und dauert 30 bis 45 Minuten. extern

Kurzanleitung

Folgen Sie dem Link. Schreiben Sie Ihre Frage einfach in das Kommentarfeld. Bitte fassen Sie sich bei der Formulierung so kurz wie möglich. Klicken Sie dann auf "Senden". Bei Ihrer ersten Teilnahme werden Sie nun nach einem Chat-Namen gefragt. Den geben Sie ein und bestätigen mit "OK". Schon liegt Ihre Frage beim Moderator.

Haftungsausschluss

Die von Visite bereitgestellten Informationen einschließlich des Experten-Chats sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzen in keinem Falle eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Wir weisen darauf hin, dass weder Ferndiagnosen noch Therapievorschläge für den Einzelfall gestellt werden. Vielmehr dienen die hier erteilten Auskünfte und Inhalte der allgemein unverbindlichen Unterstützung und Information des Ratsuchenden. Die Informationen dienen also der Ergänzung des Dialogs zwischen Patient und Arzt, sie können den Arztbesuch in keinem Falle ersetzen.

Die Auskünfte der Experten können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer eigenständigen Auswahl und Anwendung beziehungsweise Veränderung oder Absetzung von Medikamenten, sonstigen Gesundheitsprodukten oder Heilungsverfahren verwendet werden. Dieses bleibt vielmehr Arzt und/oder Apotheker vorbehalten.

Da der Experten-Chat und die bereitgestellten Informationen lediglich der allgemeinen Information dienen, ist die Geltendmachung des Ersatzes von Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch dieser Informationen, direkt oder indirekt, mittelbar oder unmittelbar, entstehen, ausgeschlossen.

Nach dem Experten-Chat ist ein Protokoll des Gesprächsverlaufs online abrufbar. Der Inhalt kann in den Suchergebnissen von Google oder anderen Suchmaschinen erscheinen und auf Internetseiten von Dritten verlinkt werden. Wer seine Privatsphäre im Zusammenhang mit medizinischen Informationen schützen möchte, kann unter einem Pseudonym am Experten-Chat teilnehmen.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 25.02.2020 | 20:15 Uhr

Makuladegeneration frühzeitig behandeln

Die Makuladegeneration ist eine unheilbare Erkrankung der Netzhaut. Nur wenn sie rechtzeitig erkannt wird, lassen sich schwere Sehstörungen vermeiden. mehr