Mach kein Murks!

Handwerker helfen Heimwerkern

Montag, 22. November 2021, 21:00 bis 21:45 Uhr
Dienstag, 23. November 2021, 00:45 bis 01:30 Uhr
Mittwoch, 24. November 2021, 06:35 bis 07:20 Uhr

Es gibt so viel zu tun - in der Wohnung, im Haus oder draußen. Wir Norddeutschen sind Heimwerker*innen. Fast jeder greift heute zu Akkuschrauber, Bohrhammer und Stichsäge, schwingt Parkettschleifer oder Farbrolle. Die Motivation ist hoch, man spart und hat noch Spaß dabei. Doch wie oft haben wir schon etwas versägt, verdübelt oder gar komplett vermurkst? Kurz vorm Scheitern hilft "Mach kein Murks!" - das Coaching-Format für Heimwerker*innen im NDR Fernsehen. Einsatz für Nina Thielvoldt, Malermeisterin in fünfter Generation, und Multi-Profi René Josef Mosa, alias Rossi, Maurer, Fliesenleger, Klempner. Das Experten-Team gibt Heimwerker*innen Hilfestellung und zeigt uns hart, aber herzlich, wo der Hammer hängt.

Andi Latte greift zum Bohrer

In dieser Folge baut Timo Szopieray, in der Schlagerwelt besser bekannt als Andi Latte, weiter an der Küchennische für seine Gästewohnung. Mit Ach und Krach und ein bisschen Hilfestellung von Rossi steht die Mauer. Heute sollen Arbeitsplatte und Herd eingepasst werden. Klingt einfach, ist es aber nicht, Andi greift nämlich zum falschen Werkzeug: 6-er-Bohrer für 8-er-Dübel, fatal. Der Heimwerker rührt solange in der Wand herum, bis die halbe Wand zerbröselt ist. Rossi schlägt Alarm, denn die ersten Gäste stehen schon bald auf der Matte.

Die Vorstellung vom Glück im Grünen

Franziska Ossadnik aus Hannover hat ihre Laube im Kleingarten auf Druck des Vereinsvorstandes gekürzt - ein echter Kraftakt und fertig ist Franzi noch lange nicht. Der fiese grobe Strukturputz an der Wand passt nicht zu ihrer Vorstellung vom Glück im Grünen. Also runter damit! Aber wie? Die pickelig-klebrige Kunststoffmischung ist zäh wie altes Kaugummi und lässt sich einfach nicht wegschleifen. Spezialeinsatz für Malermeisterin Nina Thielvoldt: Fräsen statt Schleifen lautet ihr Tipp. Schon geht`s der hässlichen Wand an den Kragen. Franzi strahlt - jetzt nur noch Glätten und Grundieren - locker lässig einmal rund um die Laube.

Lounge mit Schwitzwasser von oben

Peter Schäfer aus Osnabrück ist ein kampferprobter Heimwerker, ein Mann der Tat. Vor einigen Jahren hat Peter, von Beruf Stahlarbeiter, ein Mehrfamilienhaus geerbt und ruckzuck zum Einfamilienhaus umgebaut: "Die Wand da muss weg, alles muss weg, weg, weg", war damals sein Slogan. Längst fertig, doch Peter gibt keine Ruhe. Sein neuestes Projekt: Ein ausrangierter Überseecontainer soll den Wohnbereich erweitern - als moderne Lounge mit großen Schiebefenstern und netter Terrasse zum Chillen. Das Grobe bewältigt Peter recht gut, von kleinen Fast-Katastrophen mit dem Mietbagger mal abgesehen, aber die gemütliche Containerlounge erweist sich als Tropfsteinhöhle - falscher Decken- und Wandanstrich. Schwitzwasserbildung! Wieder ein Fall für Nina: Peter braucht dringend Hilfe, denn filigrane Vorarbeiten sind nun wirklich nicht sein Ding.

Eine solide Holzterrasse

Juliane Winterhoff und Natalie Niewiadomski von der Wildtierhilfe Isernhagen mussten mit Waschbär, Eichhörnchen, Katze und Co. umziehen. Jetzt soll die neue Anlage für die große Tier-WG hergerichtet werden, auch die Außenwaschstation. Als Basis dafür stellt sich Juliane eine solide Holzterrasse vor, doch der Zeitplan ist eng gestrickt: Einen knappen Tag haben die Tierhelferinnen dafür eingetaktet. "Kann nicht klappen", sagt Rossi, "viermal so lange ist immer noch sportlich." Sein Lösungsvorschlag hat mit einem derzeitigen Megatrend zu tun: Upcycling. Um der Terrasse Beine zu machen und Kasse und Umwelt zu schonen, werden alte Waschbetonplatten und Europaletten wiederverwendet - Zeit sparen, Tiere retten, Welt retten.

"Mach kein Murks!" - begleitet wird die unterhaltsame Service-Reihe im NDR Fernsehen von vielen Tipps im Internet.

Autor/in (Drehbuch)
Producer
Jens Fintelmann
Redaktion
Stephan Brünjes
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke