Büttenwarder-Redakteurin Diana Schulte -Kellinghaus, Zuschauer Torsten Tobeck und der Autor Norbert Eberlein. © NDR Foto: Stefan Gaffke

Zum Abschied: Die Macher von Neues aus Büttenwarder zu Besuch

Stand: 04.10.2021 15:48 Uhr

Bei der Publikumsaktion "Wünsch Dir Deinen NDR" konnten sich Interessierte für einen Besuch oder eine Aktion bewerben. Zum Abschied der Serie waren die Macher von Neues aus Büttenwarder zu Besuch in Martfeld.

von Diana Schulte-Kellinghaus

Die Reise des kleinen Büttenwarder-Teams ging im Rahmen der "Wünsch Dir Deinen NDR"-Aktion nach Martfeld. Torsten Tobeck, ein großer "Neues aus Büttenwarder"-Fan, hatte Norbert Eberlein und mich in das Dorfgemeinschaftshaus "Kisteins Hoff" eingeladen. In der alten Scheune, in der demnächst ein Theater für 120 Besucher entstehen soll, haben 75 Gäste auf uns gewartet, alle ganz gespannt auf viel Insiderwissen rund um die Kultserie. Norbert Eberlein hatte sogar ein nicht realisiertes Exposé dabei.

Eine Portion Wehmut

Und als ein besonderes Highlight wurde die erste der neuen Folgen gezeigt, die in diesem Jahr an Weihnachten im NDR Fernsehen gesendet wird. Ehrengäste waren vier junge Männer aus Stuhr. Sie hatten in Folge 32 vor elf Jahren an einer ganz besonderen Szene mitgewirkt: als Trecker-Wasserski-Fahrer. Neben unterhaltsamen Gesprächen, kleinen Filmen und vielen Detailfragen zu den einzelnen Folgen gab es auch eine gehörige Portion Wehmut: An Weihnachten endet Neues aus Büttenwarder nach 24 Jahren und 98 Episoden.

VIDEO: Aus für "Neues aus Büttenwarder" nach 24 Jahren (5 Min)

Eine Person mit gelben Gummistiefeln geht im Watt spazieren. Vor Ihr steht eine Plakatwand mit der Aufschrift: "Wünsch dir deinen NDR" (Montage) © photocase.de, PantherMedia Foto: DieterN, anterovium

"Wünsch Dir Deinen NDR" - Im Norden unterwegs

Expeditionen oder Exkursion, Ausflug oder Abenteuer: "Wünsch Dir Deinen NDR" ist mit dem Publikum im Norden unterwegs. mehr