Stand: 14.05.2019 13:19 Uhr

Camping-Saisonstart mit Bettina Tietjen

Bei der Aktion "Wir bei Euch - Wünsch Dir Deinen NDR" konnten sich Zuschauer, Firmen, Schulen und Kindergärten bewerben. Familie Grabski freute sich über tatkräftige Unterstützung: Die Camping-Saison geht los und es gibt jede Menge zu tun! Moderatorin Bettina Tietjen erzählt von ihrem arbeitsreichen Tag.

Für "Wünsch Dir Deinen NDR" habe ich meine tatkräftige Hilfe für einen Frühjahrsputz angeboten und so komme ich mit Eimer, Lappen, Schrubber und Gummihandschuhen beladen auf dem Campingplatz am Großen Plöner See anmarschiert. Schon an der Einfahrt des Campingplatzes merke ich, dass es hier ungezwungen und entspannt zugeht, genau so, wie ich es beim Campen auch am liebsten mag. Und als ich bei Astrid und Ulf um die Ecke biege und von ihnen sowie den beiden Hunden Martha und Ludwig fröhlich begrüßt werde, weiß ich: Hier bin ich richtig, die beiden sind mir auf Anhieb sympathisch.

Hauptsache draußen sein

Bild vergrößern
Saisonstart auf dem Campingplatz: Astrid und Ulf Grabski freuen sich über die tatkräftige Unterstützung von Bettina Tietjen.

Zwei Wohnwagen mit fantastischem Blick auf den Plöner See, eine Wiese, ein paar Bäume, vorne am Wasser eine kleine Jolle, die noch unter der Plane auf das Ende ihres Winterschlafs wartet. "Wir gucken immer das Rote Sofa", sagt Astrid lachend, "ich habe mich noch nie für so etwas beworben, aber Sie wollte ich nach all den Jahren so gerne mal kennenlernen." Wir sind uns sofort einig, dass wir dieselbe Art von Camping mögen. Keine Gartenzwerge. Keine Blumenrabatten. Und das schmutzige Geschirr darf auch mal bis abends in der Spülschüssel herumstehen. Hauptsache draußen sein. Ungeschminkt und ungezwungen.

Vor dem Grillen kommt die Arbeit

Aber bevor ich mit Astrid und Ulf die Grillwürstchen mit Seeblick genießen darf, muss ich ja nun erst einmal meine Pflicht erfüllen. Also helfe ich, einen Zaun aufzubauen, damit die Hunde nicht weglaufen können, dekoriere das Vorzelt, wickle Gläser aus Zeitungspapier, entferne Spinnweben und versuche, zusammen mit den beiden das Hängematten-Gestell zusammenzubauen. Gar nicht so einfach, Loriot hätte seine helle Freude an uns.

Bild vergrößern
Vier Hände, ein schnelles Ende, der Zaun steht - und dann ab zum Grillen!

Zum Schluss schrubbe ich zusammen mit Ulf das Moos von der Segeljolle und erfahre, dass das Ehepaar erst vor zwei Jahren den Segelschein gemacht hat und seitdem begeistert zusammen den Plöner See erkundet. "Unser Job bei der Kriminalpolizei ist oft anstrengend und fordernd, da gibt es für uns nichts Schöneres als am Wochenende mal völlig abzuschalten und von der Hängematte aus aufs Wasser zu gucken", erzählt mir Astrid. "Der eine Wohnwagen steht hier immer, das ist unser Wochenendhäuschen. Mit dem anderen fahren wir im Sommer gerne in den Süden, zum Beispiel nach Südfrankreich." Wir tauschen gleich Campingplatz-Tipps aus, Südfrankreich gehört nämlich auch zu meinen Lieblingszielen. Nachmittags gesellen sich noch die erwachsenen Kinder mit den süßen Enkelkindern zu uns. Als wir nach getaner Arbeit Bratwurst mit Kartoffelsalat genießen, habe ich das Gefühl, die Grabskis schon eine Ewigkeit zu kennen. Danke für den tollen Tag!

Dieses Thema im Programm:

DAS! | 01.05.2019 | 18:45 Uhr

Rückblick 2018

Bettina Tietjen besucht Senioren in Stoltebüll

Wünsch Dir Deinen NDR: Bettina Tietjen hat die Ostangler Seniorenresidenz in Stoltebüll besucht und erlebte einen Tag, der klar geregelt und strukturiert war, aber trotzdem Abwechslung brachte. mehr