Die deutsche Radsportlerin Lea Sophie Friedrich in Aktion. © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat/dpa

Bahnrad-WM: Deutsche Teamsprint-Frauen mit Weltrekord zum Gold

Stand: 13.10.2022 05:29 Uhr

Die deutschen Teamsprint-Frauen haben einen Traumstart bei der Bahnrad-WM auf der Olympia-Bahn von Paris hingelegt. Emma Hinze, Lea Sophie Friedrich und Pauline Grabosch rasten am Mittwoch mit Weltrekord zum dritten Titel in Serie.

Das Trio wurde nach drei Runden auf dem Holzoval von Saint-Quentin-en-Yvelines in der Weltrekord-Zeit von 45,967 Sekunden gestoppt und ließ damit den Chinesinnen Yufang Guo, Shanju Bao und Liying Yuan (46,631) keine Chance. Bereits 2020 in Berlin und 2021 hatten die deutschen Teamsprinterinnen die Konkurrenz dominiert.

Hinze: "Ich bin sehr stolz"

Es war ein Gala-Auftritt der drei Sprintasse. Hatte es in der Qualifikation beim Fehlstart noch eine Schrecksekunde gegeben, zeigten sie im zweiten Lauf ihr ganzes Potenzial. In 45,983 Sekunden toppte das Trio sogar den Weltrekordlauf von der WM in Roubaix vor einem Jahr (46,064). Und im Finale ging es noch einmal einen Tick schneller.

"Ich bin sehr stolz, wie wir das gemacht haben, auch als Team", sagte die Hildesheimerin Hinze und fügte hinzu: "Der Druck ist schon groß. Das habe ich auch nach dem ersten Lauf bei uns allen gemerkt. Es macht aber auch irgendwie Spaß, wenn man weiß: Wir gehen auf die Bahn und fahren solche Zeiten." Auch bei der Dassowerin Friedrich war die Erleichterung riesengroß: "Das ist auf jeden Fall eine Motivation, so weiterzumachen."

Frauen-Vierer auf Platz fünf

Für den deutschen Frauen-Vierer ging dagegen nach dem personellen Umbruch die Siegesserie erwartungsgemäß zu Ende. Die beiden Tokio-Olympiasiegerinnen Mieke Kröger und Franziska Brauße wurden zusammen mit Lena Charlotte Reissner und Lea Lin Teutenberg in der Qualifikation mit einer Zeit von 4:16,898 Minuten gestoppt und belegten damit den fünften Platz. Damit ist für das Quartett am Donnerstag maximal noch das Rennen um Platz drei möglich.

Weitere Informationen
Die deutschen Sprinterin Emma Hinze bei der Bahn-WM in Roubaix vor Lea Sophie Friedrich © imago images/Beautiful Sports Foto: Hilger

Bahnrad-WM: Hinze besiegt im Sprint-Finale Friedrich

Die Hildesheimerin Emma Hinze hat erneut WM-Gold gewonnen und damit auch ihren zweiten Titel verteidigt. Silber ging an die Mecklenburgerin Lea Sophie Friedrich. mehr

Die deutsche Radsportlerin Lea Sophie Friedrich in Aktion. © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat/dpa

Bahnrad-WM: Friedrich gewinnt Gold im Zeitfahren

Die Sportlerin aus Dassow in Mecklenburg holt in Roubaix bereits ihren zweiten Titel. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 13.10.2022 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Radsport

Mehr Sport-Meldungen

Die Malizia-Seaexplorer auf der Ocean-Race-Etappe nach Kapstadt. © Malizia Foto: Antoine Auriol

Ocean Race: Malizia auf Kurs Kapstadt - und auf Siegkurs?

Noch knapp 900 Seemeilen trennen die führende Malizia beim Ocean Race vom Ziel der zweiten Etappe in Kapstadt. Das Finish verspricht Spannung pur. mehr