THW-Kiel-Trainer Filip Jicha mit seinen Spielern © imago images/Norbert Schmidt

THW Kiel setzt Terminhatz mit Spiel gegen Aalborg fort

Stand: 23.02.2021 10:20 Uhr

Für den deutschen Handball-Rekordmeister THW Kiel geht das stramme Programm heute mit dem Champions-League-Heimspiel gegen Aalborg Handbold weiter. Der Ärger über die Ansetzung der Bundesliga-Partie gegen Magdeburg wirkt bei den "Zebras" noch nach.

von Jan Kirschner

Das Pensum des THW Kiel hat es wirklich in sich. Erst am Sonnabend trainierte der deutsche Meister nach ausgestandener Corona-Quarantäne erstmals wieder gemeinsam, nur 24 Stunden später begann mit dem 24:24 gegen den SC Magdeburg ein 14-tägiger Kraftakt mit fast unglaublichen sieben Spielen.

Teil zwei der Terminhatz folgt heute (20.30 Uhr) in der Champions League mit dem Spiel gegen den dänischen Meister Aalborg. Ursprünglich war die Begnung für den 9. Dezember angesetzt gewesen, musste dann aber zweimal verschoben werden.

Weitere Informationen
Der Handball-Champions-League-Pokal © picture-alliance / Sven Simon

Ergebnisse Handball-Champions-League, Gruppe A

Spielansetzungen und Ergebnisse der Gruppe A in der Handball-Champions-League. mehr

Jicha weiter sauer über Magdeburg-Ansetzung

Für die Ansetzung der Liga-Partie gegen Magdeburg fehlt THW-Trainer Filip Jicha noch immer jegliches Verständnis. "Wir stehen unter enormem Zeitdruck, aber die Spieler sollten nicht darunter leiden", schimpfte der THW-Coach. "Wenn man sieht, mit welcher Intensität gespielt wurde, welche Kräfte da entstehen, ist das vergleichbar mit einem untrainierten Menschen, der auf einmal mit einem Boxer im Ring stehen muss."

"Dieses Spiel hätte aus gesundheitlichen Gründen niemals stattfinden dürfen. So behandelt man kein Mitglied der Handball-Familie." Filip Jicha

Bitter kann Kieler Verärgerung verstehen

Nationaltorwart Johannes Bitter, der auch Vorsitzender einer Spielergewerkschaft ist, kann den Frust nachvollziehen. "Man fühlt sich nicht gut, nach nur einem gemeinsamen Training zu spielen. Ja, es ist risikoreich", sagte er im NDR Sportclub. "Das Gute an der Sache ist, dass für den THW Kiel nun sehr viele Heimspiele dabei sind."

VIDEO: "Jogi" Bitter: Zurück in Hamburg - und bald auch in Tokio? (14 Min)

Zudem sei es so, dass der Bundesliga nur wenige Ausweichtermine zur Verfügung stehen, nachdem vor knapp zwei Wochen der aktuelle Modus mit 38 Spieltagen nochmals bestätigt wurde. Eine Entscheidung, die auch die Kieler mitgetragen hatten. "Unser oberstes Ziel und das aller Bundesligisten ist es, wie geplant 38 Spieltage zu absolvieren", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi.

CL: Kiel noch mit Chancen auf Rang drei

Jetzt steht allerdings erst einmal die "Königsklasse" für die Schleswig-Holsteiner an. In der Staffel A der Champions League liegen die Kieler derzeit mit neun Zählern nur an fünfter Stelle, können aber noch auf Rang drei springen. Dort steht der kommende Gegner aus Aalborg mit zwölf Punkten. Im Oktober glückte in Nordjütland, wo THW-Superstar Sander Sagosen von 2014 bis 2017 spielte, ein klarer 31:23-Erfolg.

Allerdings hat die Europäische Handball-Föderation (EHF) inzwischen den Modus derart geändert, dass alle Teilnehmer ins Achtelfinale einziehen und die Tabelle nur als Setzliste verwendet wird. Sportliche Brisanz klingt anders. Gut möglich also, dass Jicha die Spielanteile und damit die Belastung seiner Schützlinge gut verteilt.

Weitere Informationen
Kiels Niklas Ekberg (r.) beim Wurf gegen Magdeburgs Torwart Jannick Green © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa

Kiel und SG Flensburg-Handewitt mit Punktverlust - Wut beim THW

Die "Zebras" kamen kurz nach der Quarantäne zu einem 24:24 gegen den SC Magdeburg, die SG zu einem 27:27 gegen Lemgo Lippe. mehr

Hendrik Pekeler, Niklas Landin und Patrick Wiencek (v.l.) vom THW Kiel © imago images/Norbert Schmidt

THW-Handballer im Corona-Dilemma: Bundesliga beharrt auf Regeln

Aus der Quarantäne fast direkt wieder auf die Platte - ein Wahnsinn, finden die Kieler. Bundesliga-Boss Schwenker verteidigt die Entscheidung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 23.02.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Rostocks John Verhoek führt den Ball gegen Kaiserslautern. © IMAGO / Fotostand

Jetzt live: Hansa Rostock gegen Kaiserslautern

Der NDR überträgt das Drittligaspiel im TV und hier im Stream. Außerdem im Livecenter: Meppen und Lübeck und Bundesliga mit Wolfsburg. mehr