Stand: 21.06.2019 12:25 Uhr

THW Kiel darf in der Champions League ran

Kiels Domagoj Duvnjak darf in der kommenden Saison in der Champions League auf Torejagd gehen.

Der THW Kiel darf in der kommenden Saison in der Champions League spielen. Die Europäische Handball Föderation (EHF) bestätigte am Freitag, dass neben Meister SG Flensburg-Handewitt auch der Bundesliga-Zweite einen Startplatz erhalten wird. Der dreifache Titelträger und amtierende EHF-Pokalsieger aus Schleswig-Holstein wird damit am Donnerstag im Topf der 16 stärksten Mannschaften sein, wenn die Gruppenphase der Königsklasse in Wien ausgelost wird.

Szilagyi: "Bestätigung unserer Arbeit"

"Wir freuen uns riesig, dass wir wieder zurück auf der großen europäischen Bühne sind. Das war unser großes Ziel, und für dieses Ziel haben alle im Club hart gearbeitet", erklärte Kiels Sportlicher Leiter Viktor Szilagyi. "Die Entscheidung der EHF ist eine Bestätigung unserer Arbeit. Jetzt freuen wir uns auf attraktive Gegner und die einzigartige Königsklassen-Atmosphäre in der Kieler Arena."

Wegen Terminstreitigkeiten mit den deutschen Champions-League-Vertretern hatte die EHF im vergangenen Jahr der Bundesliga einen zweiten garantierten Startplatz für 2019/2020 gestrichen.

Weitere Informationen

THW Kiel: Der Handball-Rekordmeister von der Förde

Der THW Kiel ist deutscher Handball-Rekordmeister. Im Laufe der Jahre haben viele Weltstars das Trikot der "Zebras" getragen. News, Spielplan, Ergebnisse und Kader. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 21.06.2019 | 12:25 Uhr

Mehr Sport

00:44
NDR 1 Welle Nord