Hannovers Ilija Brozovic setzt zum Wurf an. © imago images / wolf-sportfoto

Handball: Schwache "Recken" verlieren in Stuttgart

Stand: 14.11.2020 21:59 Uhr

Die TSV Hannover-Burgdorf hat beim Auswärtsspiel in Stuttgart einen gebrauchten Abend erwischt. 26:31 (9:15) unterlagen die "Recken" und sind damit seit drei Spielen ohne Sieg.

von Johannes Freytag

Die Niedersachsen müssen mit ihrer mageren Punktausbeute (6:8 Zähler) den Blick in der Tabelle nach unten richten. Nächster Gegner ist am 29. November TuSEM Essen, die "Recken" stehen beim Aufsteiger schon unter Siegzwang. Der erste Abstiegsplatz ist nur noch drei Pluspunkte entfernt

Die Partie am Sonnabend in Stuttgart war eine von nur fünf des von zahlreichen Corona-bedingten Absagen gebeutelten Spieltages. Beim TVB fehlte Torwart Johannes Bitter, der nach der Rückkehr von der Nationalmannschaft positiv auf das Virus getestet worden war. Der Hannoveraner Fabian Böhm hingegen lief auf - er hatte die DHB-Auswahl vor ihrer Reise nach Estland verlassen und war seitdem mehrfach negativ getestet worden.

Zwischenspurt der "Recken" verpufft

Doch das Fehlen Bitters fiel bei den Gastgebern gar nicht ins Gewicht. Vertreter Primoz Prost zeigte zahlreiche Paraden, die Niedersachsen machten es ihm mit ihren schwachen Würfen aber auch leicht. Den "Recken" gelang offensiv gar nichts - nach zehn Minuten hatten sie gerade einmal einen Treffer erzielt (1:5).

Trainer Carlos Ortega nahm eine Auszeit und stellte sein Team um. Nun durften die Youngster ran - und unter anderem zwei Toren des 19 Jahre alten Martin Hanne war es zu verdanken, dass die Niedersachsen die Partie wieder offener gestalten konnten (20./6:7). Doch danach brachen sie wieder ein: Ein 6:0-Lauf brachte Stuttgart mit acht Toren in Front (29./15:7). Immerhin konnten Hanne und Veit Mävers unmittelbar vor der Pause noch einmal verkürzen (9:15).

Hannover macht zu viele Fehler

Doch der zweite Durchgang begann denkbar ungünstig: Mävers handelte sich eine Zwei-Minuten-Strafe ein. Während sich die Hannoveraner im Angriff weiter schwer taten, erzielten die Stuttgarter mit einfachem, schnörkellosen Handball Tor um Tor (35./17:10).

Die "Recken" ließen die Köpfe nicht hängen, es ging an diesem Abend aber zu viel schief: Unsaubere Pässe, vergebene Großchancen, zweimal das leere Tor nicht getroffen, in der Abwehr oft einen Schritt zu spät - eine Viertelstunde vor dem Ende stand es 17:24 (45.). In der Schlussphase wurde auch das letzte Aufbäumen der Gäste (56./24:29) im Keim erstickt - Stuttgart ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Weitere Informationen
Kiels Patrick Wiencek (Nr. 17) kann einen Treffer von Flensburgs Magnus Röd nicht verhindern. © imago images / Holsteinoffice

Trotz Corona und Terminnot: Handball-Bundesliga spielt weiter

Auf Teams wie den THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt kommt in den nächsten Wochen eine gewaltige Terminhatz zu. mehr

Tabelle der Handball-Bundesliga © picture-alliance / Sven Simon, NDR.de/Screenshot Foto: Anke Fleig / SVEN SIMON

Ergebnisse und Tabelle Handball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 14.11.2020 | 23:03 Uhr

Mehr Sport-Meldungen

Sarah Scheurich © picture alliance / dpa Foto: Sebastian Willnow

Boxerin Sarah Scheurich und ihr schwerer Kampf nach Corona

Die Schwerinerin hatte sich im September im Trainingslager mit Corona infiziert. Die Folgen für die 27-Jährige waren gravierend. mehr

Lübecks Spieler bejubeln einen Treffer. © imago images / Agentur 54 Grad

VfB Lübeck: Großteil des Teams zurück im Training

Die am Montag absolvierte Corona-Testreihe bei den Teammitgliedern des Drittligisten ergab durchweg negative Resultate. mehr

Annika Lott vom Buxtehuder SV © imago images/Eibner

Buxtehuderin Lott: Vom Sofa der Eltern zur Handball-EM

Nur wenige Wochen nach ihrem Debüt im Handball-Nationalteam ist Annika Lott für das Turnier in Dänemark nachnominiert worden. mehr

Boris Herrmann © picture alliance/Boris Herrmann/team-malizia.com/dpa Foto: Boris Herrmann

Vendée Globe: Geglückte Rettungsaktion - Herrmann beteiligt

Nur wenige Tage nach einer Reparatur hoch oben am Mast war der Hamburger nun an einer Bergung auf hoher See beteiligt. mehr