Flensburgs Handballer lassen sich für den Sieg in Benidorm feiern. © IMAGO / Lobeca

European League: Flensburg wieder in der Erfolgsspur

Stand: 06.12.2022 22:18 Uhr

Balsam für die Seele der SG Flensburg-Handewitt. Nach zuletzt zwei Niederlagen durften die Handballer aus Schleswig-Holstein wieder einen Sieg feiern. In der European League gewann der Bundesligist am Dienstagabend in Benidorm locker mit 38:32 (21:17).

von Johannes Freytag

Beim Schlusslicht der European-League-Gruppe B präsentierten sich die Flensburger nur im ersten Durchgang defensiv etwas zu sorglos. Weil aber im Gegensatz zur Niederlage in Ystad vor einer Woche diesmal die Offensivleistung stimmte, war der vierte Sieg im fünften Vorrundenspiel nie ernsthaft in Gefahr.

"Es war ein richtig gutes Auswärtsspiel mit hoher Intensität und unglaublicher Bereitschaft. Wir ließen den Ball gut laufen und hatten eine sehr gute Effizienz. Ich habe gesehen, dass die Mannschaft wieder das Herz auf dem Spielfeld gelassen hat", zeigte sich SG-Coach Maik Machulla zufrieden. Mit acht Punkten bleibt Flensburg Tabellenführer mit jeweils zwei Zählern Vorsprung vor PAUC Handball und Ystad.

SG überlegen, aber auch ein wenig nachlässig

An der Costa Blanca legten die Schleswig-Holsteiner, die ohne Johannes Golla (war beim Bundesligaspiel in Leipzig umgeknickt) und Jim Gottfridsson (Magen-Darm) auskommen mussten, konzentriert los - nach einer knappen Viertelstunde hatte die SG bereits einen Fünf-Tore-Vorsprung herausgeworfen (13./10:5).

Auch danach blieb es eine einseitige Partie, in der vor allem Flensburgs August Pedersen mit fünf Treffern im ersten Durchgang herausragte. Benidorm ließ sich jedoch nicht entmutigen und fand immer wieder Lücken in der SG-Abwehr. So ging der Bundesligist "nur" mit einem 21:17 in die Pause.

Konzentrierter zweiter Durchgang

Ein Flensburger 3:0-Lauf zu Beginn der zweiten Hälfte ließ schnell die ohnehin geringen Zweifel am Gäste-Sieg schwinden (33./24:18). Und das Machulla-Team ließ nicht nach. Zehn Minuten vor dem Ende betrug der Vorsprung schon zehn Treffer (35:25).

Im Schongang brachten die Norddeutschen den Sieg nach Hause, wo am Sonntag (16.05 Uhr) in der Bundesliga die schwere Auswärtsaufgabe beim Bergischen HC wartet. In der European League geht es zwei Tage später mit dem Heimspiel gegen Ferencvaros Budapest weiter.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 06.12.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Handball-Europacup

SG Flensburg-Handewitt

Mehr Sport-Meldungen

Trainer Patrick Glöckner  von Hansa Rostock © IMAGO/Jan Huebner Foto: Michael Taeger

Hansa Rostock beim 1. FC Heidenheim: "Müssen höllisch aufpassen"

Die Mecklenburger starten beim Tabellendritten in die Zweitliga-Rückrunde. Das Hinspiel hat Hansa zu Hause denkbar knapp verloren. mehr