Stand: 07.05.2020 20:36 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Holstein Kiel: Verhaltene Vorfreude auf Geisterspiele

Wie in der Bundesliga rollt auch in der Zweiten Liga vom 16. Mai an wieder der Ball. Die Fußballer von Holstein Kiel starten auswärts gegen Jahn Regensburg (Sonnabend, 16. Mai, 13 Uhr). Den Kielern bleiben nun neun Tage Zeit, um sich unter strengen Auflagen auf ihr erstes Spiel nach knapp neun Wochen Corona-Unterbrechung vorzubereiten. An diesem Sonnabend wird sich das Team von Cheftrainer Ole Werner für eine Woche in die von der DFL angeordnete Quarantäne begeben, bevor es nach Regensburg geht. Die KSV will diese Zeit in einem Hotel im Kieler Umland verbringen.

Werner erwartet taktische Defizite

Noch ist die Vorfreude auf das erste Geisterspiel nach der Pause bei Werner nur verhalten - die auf die ersten beiden Trainingseinheiten mit der kompletten Mannschaft dagegen deutlich größer. Dies sei auch bei seiner Mannschaft zu spüren, sagte der Coach am Donnerstag im Rahmen einer Video-Pressekonferenz. Den Fitnesszustand seines Teams bezeichnete er als - angesichts der Umstände - so gut wie möglich. Er erwartet aber vor allem im taktischen Bereich Defizite. Die Kieler hatten in isolierten Kleingruppen trainiert.

Virologe kritisiert Test-Rhytmus

Einen kritischen Blick darauf, unter welchen Bedingungen die Bundesliga wieder startet, hat der Leiter des Instituts fürs Infektionsmedizin an der Universität Kiel, Helmut Fickenscher. Seiner Meinung nach sollten die Spieler im Idealfall jeden Tag getestet werden. Die DFL hat nur zwei Tests pro Woche angeordnet. Zu wenig, findet Fickenscher, denn ein Test könne schließlich auch dann negativ ausfallen, wenn ein Spieler das Virus bereits in sich trage.

Weitere Informationen
Werder Johannes Eggestein (l.) im Zweikampf mit Leverkusens Aleksandar Dragovic. © imago images / Uwe Kraft

Re-Start mit Montagsspiel für Werder

Im Profifußball beginnt der Spielbetrieb wieder am 16. Mai, die Ligen werden mit der 26. Runde fortgesetzt. Für Werder Bremen geht es erst am Montag, den 18. Mai weiter. mehr

Zwei Frauen sitzen mit einem Sicherheitsabstand von ungefähr zwei Metern nebeneinander auf einer Bank in der Natur und unterhalten sich. © NDR Foto: Hauke Bülow

Beschlüsse in Corona-Krise: Die Auswirkungen für SH

Gelockerte Kontakt-Regeln, Geisterspiele in Kiel, wenig Hoffnung für potenzielle Dänemark-Urlauber: Was die Ergebnisse des Bund-Länder-Gesprächs zur Corona-Krise für Schleswig-Holstein bedeuten. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Stadioneingang der Spielstätte des VfL Osnabrück an der Bremer Brücke © imago images / Noah Wedel

VfL Osnabrück gegen Hannover 96 vor 3.200 Fans

Der VfL Osnabrück empfängt heute Hannover 96 - und das vor rund 3.200 Zuschauern. Die Stadt hat grünes Licht gegeben, sodass der VfL mit Unterstützung seiner Fans ins Landes-Duell geht. mehr

Ein Fan von Hannover 96 steht mit einem Schal vor dem Eingang des Stadions des VfL Osnabrück © imago/Noah Wedel Foto: Noah Wedel

Livecenter: VfL empfängt 96 - Lübeck in Haching

Osnabrück empfängt heute Hannover 96 zum Zweitliga-Duell. Mehr als 3.000 Fans dürfen dabei sein. Die Partie ab 18.30 Uhr hier im Livecenter. Um 19 Uhr tritt Drittligist Lübeck bei Unterhaching an. mehr

Eintracht Braunschweigs Martin Kobylanski (l.) bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal gegen Hertha BSC. © picture alliance / Swen Pförtner / dpa Foto: Swen Pförtner

"Löwen" hoffen gegen "Störche" auf Lerneffekt

Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig will eine Reaktion auf die Auftakt-Niederlage in Heidenheim zeigen. Leicht dürfte das nicht werden. Am Sonnabend ist Holstein Kiel zu Gast. mehr

Renato Steffen (2.v.l.) und Josuha Guilavogui (M.) vom VfL Wolfsburg bejubeln den Führungstreffer gegen Desna Tschernihiw © imago images / Jan Huebner

Wolfsburg hat Europa-League-Gruppenphase vor Augen

Der VfL Wolfsburg hat die nächste Hürde auf dem Weg in die Gruppenphase der Europa League genommen. In der dritten Qualifikationsrunde schlug der Bundesligist den ukrainischen Club Tschernihiw mit 2:0. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr