Verteidiger Hauke Wahl von Holstein Kiel © Witters Foto: Valeria Witters

Pokal gegen Bayern: Holstein Kiel empfängt mit Drohnen-Show

Stand: 13.01.2021 15:10 Uhr

Zum DFB-Pokalspiel bei Holstein Kiel muss Fußball-Rekordmeister Bayern München am Mittwochabend in eine andere Welt eintauchen. Hochglanz gibt es nicht.

von Norman Nawe

Vor mehr als 120 Jahren wurden der FC Bayern München und Holstein Kiel gegründet, und trotzdem treffen beide Mannschaften am Mittwochabend um 20.45 Uhr zum ersten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Im DFB-Pokal geht es um den Einzug in das Achtelfinale. Anders als bei Auswärtspartien in der Bundesliga oder der Champions-League sind die Stars aus der Isar-Metropole erst am Spieltag per Charterflieger in den Norden gereist. Gegen 13.50 Uhr landete das aktuell beste Team Europas am Flughafen Kiel-Holtenau. Die späte Ankunft am Spielort will Trainer Hansi Flick jedoch nicht als ein Zeichen von Überheblichkeit verstanden wissen: "Wir haben derzeit einfach enorm viele Spiele und viele Tage in Hotels!"

Das Sondertrikot von Holstein Kiel zum DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München. © NDR Foto: Norman Nawe
In diesem Sonder-Trikot will Holstein Kiel die Sensation schaffen.
Autogramm- und Selfiejäger brauchen viel Glück

Vom Flughafen ging es direkt ins Hotel Atlantic am Kieler Hauptbahnhof, wo die Bayern-Profis den Blick auf Förde und Hafen genießen können. Einen Spaziergang an der Hörn in Mannschaftsstärke wird es aber nicht geben, wegen der Corona-Pandemie will sich das Team weitestgehend abschotten. Schlechte Aussichten also für die Bayern-Fans in der Landeshauptstadt, Autogramme zu ergattern oder ein Selfie mit ihren Idolen zu knipsen.

Bayern-Umkleide betagt und schlicht

Die altehrwürdige Turnhalle neben dem Holstein-Stadion. © NDR Foto: Norman Nawe
Kulturschock für den Rekordmeister: Hier ziehen sich die Bayern vor dem Spiel um.

Gegen 19.30 Uhr werden die Münchener und Holstein Kiel am Stadion im Westring erwartet. Dort erwartet die Bayern ein kleiner Kulturschock. Aufgrund der aktuellen Hygiene-Regeln im deutschen Profifußball müssen sich Gäste-Teams von Holstein Kiel derzeit in einer einfachen Turnhalle neben dem Stadion umziehen und duschen. Das rote Backstein-Gebäude ist bereits in die Jahre gekommen. Sonst gewohnte Annehmlichkeiten wie ein Entmüdungsbecken werden Manuel Neuer, Thomas Müller und Co. vergeblich suchen.

Weltfußballer schon zum zweiten Mal in Kiel

Ein Bayern-Spieler wird von diesen Umständen allerdings nicht überrascht sein: Stürmer Robert Lewandowski. Er kennt die besonderen Bedingungen im über 100 Jahre alten Holstein-Stadion. Im Februar 2012 war er, damals noch im Trikot von Borussia Dortmund, bereits einmal in Kiel zu Gast. Mit dem BVB gewann der Pole damals 4:0 und beendete damit die Träume der Kieler Störche vom Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale. Nun also kehrt der Top-Torjäger mit den Bayern und als Weltfußballer zurück. Sein Auftrag ist der gleiche wie vor neun Jahren: Tore schießen und Holstein aus dem Pokal werfen.

Show mit Drohnen und besondere Trikots

Dass das Spiel an diesem Mittwoch etwas ganz Besonderes ist, wird man im Holstein-Stadion schon vor dem Anpfiff sehen. Geplant ist eine große Show mit vielen beleuchteten Drohnen, die für eine einzigartige Stimmung sorgen sollen. Außerdem werden beide Mannschaften mit besonderen Trikots auflaufen. In edlem Schwarz will die KSV Holstein das Fußballwunder schaffen. Die Bayern halten in einem von Musiker Pharrell Williams kreierten blau-roten Retro-Dress dagegen.

Weitere Informationen
Fin Bartels von Holstein Kiel © imago images/Jan Huebner Foto: Steven Mohr

Holstein Kiel: Gegen Bayern bloß nicht in Ehrfurcht erstarren

Auch ohne Zuschauer ist das heutige Pokalspiel gegen die großen Bayern für die "Störche" das Spiel des Jahres. Fin Bartels weiß, wie es nicht geht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Jan Zimmermann von Hannover 96 © IMAGO / Eibner

Hannover 96 trennt sich von Trainer Zimmermann

Der Coach muss nach zuletzt acht Spielen ohne Sieg seinen Posten räumen. Gegen den Hamburger SV sitzt ein neuer Coach auf der Bank. mehr