Stand: 05.07.2012 14:35 Uhr  | Archiv

Hannovers vierter Abstieg, "Schatz" hört auf

Hannovers Torjäger Dieter Schatzschneider (l.) in Aktion © picture-alliance / dpa
96-Idol Dieter Schatzschneider (l.) im Spiel gegen Nürnberg am 3. Juni 1989.

So hatte er sich sein Karriereende sicher nicht vorgestellt: Als Dieter Schatzschneider am 17. Juni 1989 nach seiner Einwechslung in der 65. Minute zum letzten Mal als Profi im Niedersachsenstadion aufläuft, steht sein Club Hannover 96 bereits als Bundesliga-Absteiger fest - zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte. Eine Minute später gleicht Eintracht Frankfurts Karl-Heinz Körbel auch noch zum 1:1 aus - ein perfekter Abschied vom aktiven Profifußball sieht wahrlich anders aus.

Der Kreis schließt sich

Dennoch: Der "Lange" oder "Schatz", wie er auch genannt wird, kann nach über elf Jahren im Profifußball auf eine erfolgreiche Karriere mit Stationen beim Grazer AK, Fortuna Köln, Schalke 04 und dem Hamburger SV zurückblicken. Bei Hannover 96 fing alles an - und bei den Niedersachsen schließt sich auch der Kreis. In 182 Partien traf der "Mann mit den kessen Sprüchen" wettbewerbsübergreifend 138 Mal für die Norddeutschen ins Netz. Damit ist er 96-Rekordtorjäger. Auch nach seiner aktiven Zeit blieb er den Niedersachsen verbunden. Schatzschneider ist Scout und Berater von 96-Präsident Martin Kind - und der Club längst wieder im Oberhaus etabliert.

Das Spiel im Stenogramm:

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Reich (26.), 1:1 Körbel (66.)
Zuschauer: 12.000

Hannover: Nagel - Surmann - Kuhlmey, Geils - Zanter, Sundermann, Drews, Dierßen (88. Palasz), Willmer - Kohn (65. Schatzschneider), Reich
Frankfurt: Stein - Binz - Körbel, Klepper (68. Schlindwein) - D. Roth, Schulz, Gründel, Sievers, Eckstein - Andersen (77. Balzis), Turowski

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Bundesligashow | 27.10.2012 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Lübecks Trainer Rolf Landerl schaut nachdenklich. © imago images / Agentur 54 Grad

Dritte Liga: Trainerteam des VfB Lübeck in Quarantäne

Der VfB muss sein Spiel in Kaiserslautern heute Abend nach einem positiven Corona-Test ohne Landerl und dessen Assistenten bestreiten. mehr

Julian Riedel (l.) vom FC Hansa Rostock im Duell mit Raphael Obermair vom 1. FC Magdeburg © picture alliance/Fotostand

Livecenter: Hansa gelingt in Magdeburg der Ausgleich

Setzt der VfB Lübeck seine Siegesserie in Kaiserslautern fort? Hansa Rostock gastiert beim 1. FC Magdeburg. Die Partien jetzt hier im Liveticker. mehr

Diego Maradona bejubelt Argentiniens Sieg bei der Fußball-WM 1986 in Mexiko © picture alliance/AP Photo
4 Min

Diego Maradona ist tot: Der Goldjunge mit der Hand Gottes

Diego Maradona ist im Alter von nur 60 Jahren gestorben. Ivo Marusczyk mit einem Nachruf über einen der besten Fußballer aller Zeiten. 4 Min

Der argentinische Fußballspieler Diego Maradona reckt lachend die Faust hoch - Szene aus dem Dokumentarfilm "Diego Maradona" von Asif Kapadia © Meazza Sambucetti/​AP/​Shutterstock/DCM Foto: Meazza Sambucetti

"Diego Maradona": Dokumentarfilm über die Fußball-Ikone

Der oscarprämierte Regisseur Asif Kapadia zeigte 2019 in der Kino-Doku "Diego Maradona" zwei Seiten des legendären Fußballers. Der Film fokussiert sich auf die Zeit des "Fußballgotts" in Neapel. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr