Stand: 20.10.2019 16:48 Uhr

Holstein Kiel überrascht beim VfB Stuttgart

von Johannes Freytag, NDR.de
Kiels Siegtorschütze Jae-Sung Lee (M.) lässt sich von seinen Mitspielern feiern.

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat das Wiedersehen mit Ex-Trainer Tim Walter mit einem dreifachen Punktgewinn erfolgreich gestaltet. Die "Störche" überraschten am Sonntag beim Tabellenzweiten VfB Stuttgart und setzten sich mit 1:0 (0:0) durch. "Wir finden uns langsam wieder", befand Kiels Anwehrmann Dominik Schmidt. Sein Teamkollege Jae-Sung Lee sorgte mit seinen Kopfballtreffer für den dritten Saisonsieg der KSV, die allerdings auch von einem Platzverweis für Stuttgarts Holger Badstuber in der 53. Minute profitierte. Durch den Erfolg verließen die Schleswig-Holsteiner die Abstiegsränge, Interimscoach Ole Werner sammelte weitere Argumente für eine dauerhafte Anstellung.

VfB stürmt, Kiel hält das 0:0

Die Kieler sahen sich in Stuttgart vom Anpfiff weg einem Dauerdruck der Schwaben ausgesetzt. Immer wieder ging es über die schnellen Außenbahnspieler Roberto Massimo und Silas in Richtung des Gehäuses von Ioannis Gelios.

10.Spieltag, 20.10.2019 13:30 Uhr

VfB Stuttgart

0

Holstein Kiel

1

Tore:

  • 0:1 J. Lee (55.)

VfB Stuttgart: Kobel - P. Stenzel, M. O. Kempf, Badstuber, Insua - Ascacibar - Massimo (56. Mar. Gomez), Förster, Castro (64. Mangala) - Wamangituka (79. Coulibaly), Gonzalez
Holstein Kiel: Gelios - Neumann, Schmidt, Wahl, van den Bergh - Meffert - Mühling, S. Özcan, J. Lee - M. Baku (65. Atanga / 80. Porath), Serra (85. Thesker)
Zuschauer: 54176

Weitere Daten zum Spiel

Doch wie schon in den bisherigen Saisonpartien offenbarte sich die Schwäche der Stuttgarter - die mangelnde Effizienz und Durchschlagskraft. Obwohl sich das Geschehen auf dem Rasen fast immer in der Nähe des Holstein-Strafraums abspielte, gab es in den ersten 35 Minuten der Partie nur eine ernsthafte Torgelegenheit für den VfB: Gelios wehrte den Schuss von Philipp Förster ab (10.). Kiel agierte geduldig und abwartend und hätte dann beinahe den Spielverlauf auf den Kopf gestellt: Janni Serra verlängerte einen Eckball per Kopf, am langen Pfosten kam Dominik Schmidt nur um wenige Zentimeter zu spät (23.).

Aber die Hausherren rannten weiter unermüdlich an. Silas traf per Direktabnahme nur die Unterkante der Latte (36.), Massimo verfehlte das Tor per Kopf nur knapp (39.), und schließlich war es KSV-Keeper Gelios, der gegen den frei vor ihm aufgetauchten Nicolas Gonzalez mit einer Fußabwehr das 0:0 rettete (44.).

"Störche" hätten noch höher gewinnen können

Der zweite Durchgang verlief zunächst so wie der erste - Stuttgart dominierte, Kiel verteidigte. Doch in der 53. Minute wendete sich das Spiel zugunsten der Gäste. Erst sah VfB-Abwehrmann Badstuber für ein taktisches Foul an der Mittellinie samt Trikotziehen zu Recht die Gelb-Rote Karte, kurz darauf köpfte Lee eine hohe Hereingabe zum 1:0 für die "Störche" ins Netz (55.). Der Treffer gab den Norddeutschen Aufwind: Alexander Mühlings Schuss strich nur knapp am Pfosten vorbei (58.), VfB-Keeper Gregor Kobel parierte gegen Johannes van den Bergh (61.).

Vom VfB-Einbahnstraßenfußball im Stuttgarter Stadion war nun nichts mehr zu sehen. Im Gegenteil: Mit einem Mann mehr auf dem Platz hatte Kiel Chancen im Minutentakt. Mühling verzog zweimal (65., 71.), Lee traf den Ball nicht richtig (67.), David Atanga scheiterte im Eins-gegen-Eins-Duell an Kobel (69.). Defensiv ließen die Gäste nur noch wenig zu, auch der eingewechselte Mario Gomez war abgemeldet. Der frühere Nationalstürmer brachte lediglich einen harmlosen Kopfball aufs Tor (81.). Die größte Ausgleichschance vergab Tanguy Coulibaly, dessen verunglückter Querpass nur hauchdünn am Pfosten vorbeistrich (86.). Auf der Gegenseite vertändelte Finn Porath nach einem Konter gegen Kobel das 2:0.

Während Kiel am Ende den unverhofften Dreier bejubelte, haben die frustrierten Stuttgarter nun die beiden Gastspiele beim Hamburger SV in der Liga (26. Oktober) und im DFB-Pokal (29. Oktober) vor der Brust.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.10.2019 | 22:50 Uhr