Stand: 15.02.2020 16:34 Uhr

In letzter Sekunde: HSV rettet in Hannover einen Punkt

von Matthias Heidrich, NDR.de
Matchwinner: Joel Pohjanpalo traf zum 1:1 für den HSV in Hannover.

Die Fans von Hannover 96 standen bereits seit Minuten und feierten ihr Team. Nur noch diese letzte Ecke überstehen, dann wäre der 1:0-Sieg gegen den Zweitliga-Zweiten HSV perfekt gewesen. Doch es kam anders. Die Ecke in der sechsten Minute der Nachspielzeit fand den Kopf des eingewechselten Joel Pohjanpalo - 1:1, Schluss. Jubel und Erleichterung im HSV-Lager, riesige Enttäuschung bei Hannover 96.

Kocak: "Bin stolz auf die Mannschaft"

"Wir sind natürlich sehr enttäuscht, aber ich bin ungemein stolz auf die Mannschaft und die gezeigte Leistung", sagte 96-Trainer Kenan Kocak im NDR Interview. "Wir haben einen auf die Fresse bekommen, aber wir werden gemeinsam wieder aufstehen." HSV-Matchwinner Pohjanpalo war der eine Punkt noch zu wenig: "Natürlich freuen wir uns über den späten Ausgleich. Aber wenn man das ganze Spiel betrachtet, haben wir vielleicht zwei Punkte liegen lassen."

"Stress-Taktik" von Hannover 96 geht auf

22.Spieltag, 15.02.2020 13:00 Uhr

Hannover 96

1

Hamburger SV

1

Tore:

  • 1:0 Teuchert (51.)
  • 1:1 Pohjanpalo (90. +6)

Hannover 96: Zieler - Anton, Bakalorz, J. Horn - S. Jung (77. J. Korb), Do. Kaiser, Albornoz - Haraguchi, Ochs (66. Prib) - Maina, Teuchert (72. Guidetti)
Hamburger SV: Heuer Fernandes - Beyer, Letschert, van Drongelen, Leibold - Schaub, G. Jung, Dudziak (67. Kinsombi) - Jatta (63. Harnik), Hinterseer (63. Pohjanpalo), Kittel
Zuschauer: 49000 (ausverkauft)

Weitere Daten zum Spiel

Bitter für die Niedersachsen, für die das Nordduell so gut begonnen hatte. Hannover 96 ging gegen den Favoriten aus Hamburg mit einer Art "Stress-Taktik" zu Werke und hatte damit Erfolg. Die Kocak-Elf attackierte früh, ließ dem HSV wenig Zeit für den Spielaufbau. Der tat sich mit so viel Hektik auf dem Platz schwer, Torchancen zu kreieren. Das Wechselspiel zwischen Fünferkette in der Defensivbewegung und Dreierkette bei Ballbeseitz, jeweils mit Marvin Bakalorz als zentrale Figur, funktionierte bei den Niedersachsen gut.

Schaub scheitert an 96-Torwart Zieler

Wirklich zwingend vor das 96-Tor kamen die Gäste lediglich durch Louis Schaub, doch Hannovers Schlussmann Ron-Robert Zieler war in der 22. Minute zur Stelle. Auf der anderen Seite hatte Linton Maina nach einer feinen Einzelleistung und einer schwachen Zweikampfführung von Rick van Drongelen die Chance aufs 1:0, doch der Ball strich knapp am langen Pfosten vorbei (35.). Insgesamt bekamen die Zuschauer im ausverkauften 96-Stadion, darunter gut 15.000 HSV-Fans, eine leidenschaftlich geführte erste Hälfte auf Augenhöhe zu sehen.

Teuchert trifft für Hannover 96

Die zweiten 45 Minuten begannen für die Niedersachsen nach Maß. Maina ließ auf links Timo Letschert stehen, bediente Cedric Teuchert, der im Nachschuss das 1:0 für 96 markierte (51.). HSV-Verteidiger van Drongelen machte dabei keine gute Figur. Die Hamburger waren aufgeschreckt und hätten postwendend ausgleichen müssen. Zunächst jagte Bakery Jatta den Ball aus elf Metern über das verwaiste Tor der Gastgeber (56.), dann klärte Waldemar Anton einen Versuch von Sonny Kittel gerade noch vor der Torlinie (57.).

Nach der 96-Führung spielten nur noch die Gäste aus der Hansestadt. Allein, der Ball wollte nicht über die Linie. Auch die gute Doppelchance von Schaub und Kittel verpuffte (73.). Es war der Mannschaft von Trainer Dieter Hecking hoch anzurechnen, dass sie nie aufsteckte und letztlich dafür belohnt wurde - mit der letzten Ecke, in den letzten Sekunden.

Dudziak droht "längerer Ausfall"

Allerdings droht dem HSV im Aufstiegsrennen ein längerer Ausfall von Jeremy Dudziak. Der Mittelfeldspieler musste in der zweiten Halbzeit mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. "Es ist nicht gut. Da ist ein längerer Ausfall zu befürchten. Mehr kann ich noch nicht sagen", sagte Hecking, dessen Team am kommenden Sonnabend auf Dudziaks Ex-Club FC St. Pauli trifft.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 16.02.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Sport

44:56
Sportclub
02:49
Schleswig-Holstein Magazin