Stand: 29.12.2019 14:01 Uhr

Wird Wohlgemuth Sportchef bei Hannover 96?

Fabian Wohlgemuth, Sportdirektor bei Holstein Kiel © picture alliance Foto: Selim Sudheimer
Seit seinem Aus bei Holstein Kiel im Oktober ohne Job: Fabian Wohlgemuth.

Bei Hannover 96 tut sich in der Winterpause offenbar nicht nur etwas im Spielerkader. Nach übereinstimmenden Medienberichten ist Geschäftsführer Martin Kind auf der Suche nach einem neuen Sportchef. Demnach soll sich Hauptgesellschafter Kind bereits mit Fabian Wohlgemuth getroffen haben. Der 40-Jährige steht zwar noch bis 2021 bei Zweitliga-Konkurrent Holstein Kiel unter Vertrag, dort wurde der Manager allerdings im Oktober freigestellt. Als weiterer Kandidat wird Harald Gärtner genannt. Der ehemalige Sportdirektor des FC Ingostadt kennt Hannover 96 aus seiner Zeit als Profi am Maschsee.

Die Personalie wirft Fragen über die Zukunft von Jan Schlaudraff auf. Der 36-Jährige war bei seinem alten Verein zu Saisonbeginn zum Manager aufgestiegen. Die ausbleibenden Erfolge, die bereits Trainer Mirko Slomka den Job gekostet haben, werden offenbar auch ihm angelastet.

Schlaudraff: "Viele Sachen nicht gelaufen, wie vorgestellt"

In der "Bild" machte Schlaudraff keinen Hehl daraus, dass es zwischen ihm und Club-Boss Kind nicht immer reibungslos abläuft: "Dass man dabei auch mal unterschiedlicher Meinung ist, das ist normal. Aber es müssen Entscheidungen getroffen werden - und die letzte liegt immer beim Geschäftsführer. Natürlich gibt es Bereiche, wo es sinnvoll ist, dass ich mich als Sportchef mehr einbringe."

Weitere Informationen
Hannover-96-Coach Kenan Kocak mit Anweisungen im Training © imago images/Joachim Sielski Foto: Joachim Sielski

Der Winterfahrplan von Hannover 96

Statt in der Sonne im Süden bereitet Coach Kenan Kocak die Profis von Hannover 96 zu Hause am Maschsee auf das zweite Fußball-Halbjahr vor. Der Winterfahrplan der "Roten" im Überblick. mehr

Die "Roten", die eigentlich den direkten Wiederaufstieg als Saisonziel ausgegeben hatten, überwintern lediglich auf Rang 13. Der Rückstand auf die Plätze zwei und drei, die die punktgleichen HSV und VfB Stuttgart innehaben, beträgt bereits zehn Punkte. "Es sind viele Sachen nicht so gelaufen, wie wir sie uns vorgestellt haben", erklärte Schlaudraff. Kind hat die Ziele mittlerweile als "unrealistisch" bezeichnet.

In Kenan Kocak hat 96 bereits einen neuen Cheftrainer. Seine Bilanz aus bisher fünf Partien ist mit zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen ausgeglichen. Immerhin hat Hannover mit diesen sieben Punkten die Abstiegsränge hinter sich gelassen. Es liegt nahe, dass ein neuer Manager schnell die Planungen für die Rückrunde und auch schon für die neue Saison in die Hand nehmen soll.

Weitere Informationen
Hannover 96-Geschäftsführer Martin Kind © imago images / Joachim Sielski

Hannover 96: Kind stellt Verstärkungen in Aussicht

Club-Chef Martin Kind hat dem kriselnden Zweitligisten Hannover 96 Verstärkungen für die Winterpause in Aussicht gestellt. Zudem stärkte der 75-Jährige dem neuen Trainer Kenan Kocak den Rücken. mehr

Fußball-Tabelle © Panthermedia,  Screenshot/NDR Foto: Tobias Eble

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportreport | 29.12.2019 | 18:05 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bremens Jean-Manuel Mbom, Torschütze Niclas Füllkrüg und Milos Veljkovic (v.l.) bejubeln einen Treffer gegen Schalke. © imago images / Nordphoto

Dreierpack! Füllkrug bringt Werder wieder in die Spur

Bundesligist Werder Bremen hat sich auf Schalke aus der Mini-Krise nach dem Saisonfehlstart geschossen. Dank Niclas Füllkrug feierten die Hanseaten einen 3:1-Auswärtssieg und dürfen etwas durchpusten. mehr

Braunschweigs Yassin Ben Balla (l.) und Kiels Aleksandar Ignjovski kämpfen um den Ball. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa

Braunschweig holt gegen Kiel den ersten Punkt

Eigentlich sollte diese Saison für Eintracht Braunschweig zur großen Sause werden. Doch der Aufsteiger kommt in der Corona-Zeit nicht in Schwung. Gegen Kiel gab es zumindest den ersten Punkt. mehr

Rostocks Jan Löhmannsröben (M.) kämpft gegen Saarbrückens Tim Golley (l.) und Mario Müller um den Ball. © imago images / Eibner

Hansa Rostock verliert bei Aufsteiger Saarbrücken

Erster Rückschlag am zweiten Spieltag: Hansa Rostock hat in der Dritten Liga verdient beim Aufsteiger 1. FC Saarbrücken verloren. mehr

Im leeren Volksparkstadion in Hamburg liegen zwei Bälle im Tornetz. © Witters Foto: Valeria Witters

HSV: Geld der Stadt nur für Stadion-Renovierung

Die Stadt Hamburg will für 23,5 Millionen Euro das Stadiongrundstück des HSV kaufen. Die Finanzbehörde betonte, dass der Club das Geld ausschließlich zur Renovierung des Stadions nutzen dürfe. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr